Online-Angebote:

Programm >> Onlineseminar >> Informationsveranstaltungen

Informationsveranstaltungen

Interessent*innen für die Weiterbildungen haben hier die Möglichkeit, sich ausführlich zu informieren. In dieser kostenlosen Veranstaltung werden die Weiterbildungen vorgestellt, erläutert und Fragen dazu beantwortet. Persönliche Informationsgespräche können nach erfolgter Anmeldung im Anschluss an die Informati­ons­veran­stal­tung durchgeführt werden. Infoveranstaltungen zu unseren Approbationsausbildungen sind am Ende der Liste verlinkt Für die Teilnahme an einer Informationsveranstaltung und ggf. einem anschließenden persönlichen Informationsgespräch ist die Anmeldung in der Geschäftsstelle erforderlich.
Informationsveranstaltung zur Weiterbildung Systemsiche Supervision ab M%C3%A4rz '22

Seminar-Nr.: 22IA-01-00

Datum: 24.01.2022 (Montag)
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
speziell zum Start der Weiterbildung Systemische Supervision, Start: März '22

Leitung: Christopher Klütmann, Cornelia Hennecke

Ort: Online-Informationsveranstaltung

Gebühr: 0,00 €

Informationsveranstaltung zur Weiterbildung Systemsiche Supervision, Start: M%C3%A4rz '22

Seminar-Nr.: 22IA-02-00

Datum: 22.02.2022 (Dienstag)
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
speziell zum Start der Weiterbildung Systemische Supervision, Start: März '22

Leitung: Cornelia Hennecke, Jens Förster

Ort: Online-Informationsveranstaltung

Gebühr: 0,00 €

Infoveranstaltung zur Weiterbildung Systemsiche Kinder- und Jugendlichentherapie

Seminar-Nr.: 22IA-KJ-01

Datum: 02.05.2022
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
speziell zur Weiterbildung Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie

Leitung: Dennis Haase

Ort: Online-Informationsveranstaltung

Gebühr: 0,00 €

Informationsveranstaltung Coaching Ausbildung

Seminar-Nr.: 22IA-CO-02

Datum: 20.06.2022 (Montag)
speziell zur Weiterbildung Kompetenzorientiertes Systemisches Coaching
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr per Zoom

Leitung: Michael Bemmann, Daniela Möller

Ort: Online-Informationsveranstaltung

Gebühr: 0,00 €

Informationsveranstaltung Coaching Ausbildung

Seminar-Nr.: 22IA-CO-03

Datum: 13.10.2022 (Donnerstag)
speziell zur Weiterbildung Kompetenzorientiertes Systemisches Coaching
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr per Zoom

Leitung: Michael Bemmann, Daniela Möller

Ort: Online-Informationsveranstaltung

Gebühr: 0,00 €

Nach oben

Programm >> Onlineseminar >> Systemische Kompetenzen I - Beobachtete Systeme

Systemische Kompetenzen I - Beobachtete Systeme

4 Tage

In diesem Seminar werden Ansätze und Methoden der Systemerkennung und System­beobachtung vorgestellt, die unterschiedliche Strömungen der Familientherapie repräsentieren und heute im Begriff der Kybernetik 1. Ordnung zusammengefasst werden. Hier geht man davon aus, dass Systeme (z. B. Familie, Team, Organisation) objektiv und beobachterunabhängig beschreibbar sowie von außen steuerbar sind (beobachtete Systeme).

  • Mehrgenerationale Familientherapie (Boszormenyi-Nagy, Stierlin)
  • Entwicklungsorientierte Familientherapie (Satir)
  • Strukturelle Familientherapie (Minuchin)
  • Strategische Familientherapie (Haley)
  • Mailänder Modell (Selvini Palazzoli et al.)

Das Seminar bietet Gelegenheit, die aus den verschiedenen Ansätzen entwickelten Metho­den praktisch einzuüben.

Systemische Kompetenzen I - Beobachtete Systeme

Seminar-Nr.: 22GL-10-01

Datum: 18.01.2022 - 21.01.2022

Leitung: Jens Förster

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 404,00 €

Nach oben

Vertiefungsseminar: Krisen in Systemen

4 Tage

  • Krisen als besondere Phasen in der Entwicklung von Systemen
  • Systemisches Verständnis von Krisen und dem Ablauf von Krisenprozessen
  • Formen von Krisen
  • Gestaltung von Beratungsprozessen in Krisen: Bedeutung von Rahmung, Sicherheit, Möglichkeiten und Grenzen
  • Resilienz und Möglichkeiten der ressourcenorientierten Arbeit mit dem Modell der Resilienz in der Beratung/Therapie
  • Bedeutung von Selfcare der Berater*in/Therapeut*in in der Begleitung von Krisen


Vertiefungsseminar

Seminar-Nr.: 22MS-02-01

Datum: 25.01.-28.01.2022

Ort: Online-Seminar

Leitung: Martina Pestinger

Nach oben

Programm >> Onlineseminar >> Einführung Elterncoaching

Einführung Elterncoaching

Autorität durch Beziehung – Elterliche/Professionelle Präsenz als systemisches Konzept

  • Einführung in das Konzept der Elterlichen/Professionellen Präsenz
  • Grundhaltung des Gewaltlosen Widerstandes
  • Systemisches Grundverständnis und Haltung von Wertschätzung, Respekt und der „guten Absicht“
  • Eskalationsdynamiken und Deeskalationsstrategien
  • Vorstellung der Interventionen aus dem Gewaltlosen Widerstand, insbesondere Ankündigung, Sit-In als auch Beziehungs-, Versöhnungs- und Wiedergutmachungsgesten
Einf%C3%BChrung Teil 1: Autorit%C3%A4t durch Beziehung-Elterliche / Professionelle Pr%C3%A4senz als syst. Konzept

Seminar-Nr.: 22EC-01-03

Datum: 26.01.2022 - 28.1.2022
Zeiten für das Zoom-Videoseminar:
1. Tag - 09:00 - 12:30 Uhr, 14:00 - 16.30 Uhr, 19:00 - 20:00 Uhr
2. Tag - 09:00 - 12:30 Uhr, 14:00 - 16.30 Uhr, 19:00 - 20:00 Uhr
3. Tag - 09:00 - 12:30 Uhr

Leitung: Dennis Haase, Tom Pinkall, Haim Omer

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 327,00 €

Nach oben

Vertiefungsseminar: Auftragsklärung und Prozessgestaltung

4 Tage

  • Ankoppeln an Systeme
  • Bedeutung von Zuweisungskontexten und das Arbeiten in Dreieckskontrakten
  • Auftragsklärung und Kontraktgestaltung als prozessbegleitendes Instrument in der Beratung/Therapie
  • Zugehörigkeit zu verschiedenen Systemen und die Balancierung der mit verschiedenen Rollen verbundenen Anforderungen
  • Systemische Modelle der Veränderung
  • Prozessorientierte Gestaltung der Beratung durch die Arbeit mit Hypothesen und Metareflexion
Vertiefungsseminar

Seminar-Nr.: 22MS-01-01

Datum: 07.02.-10.02.2022

Ort: Online

Leitung: Dennis Haase

Nach oben

Programm >> Approbationsausbildung >> Wahlpflich Seminare Approbationsausbildung >> Der*die etwas andere Patient*in - Menschen mit hochfunktionalem Autismus in der Psychotherapie

Der*die etwas andere Patient*in - Menschen mit hochfunktionalem Autismus in der Psychotherapie

Das Seminar veranschaulicht anhand eingängiger Darstellungsmodelle die Grundproblematik und Ätiologie des Autismus und daraus entstehende Besonderheiten in Wahrnehmung, Denken und Erleben. Umgekehrt werden „Marker-Symptome“, also Autismus-typische Auffälligkeiten bzw. Themen vorgestellt, die auf ein Asperger-Syndrom hinweisen können, so dass die Diagnose gestellt, dem Betroffenen entlastend vermittelt u. so ein stimmiges Selbstbild entwickelt werden kann. Dies ist erfahrungsgemäß die Basis für eine grundlegende psychische Entlastung und Neu-Orientierung - und damit auch zu Besserung sekundärer psychischer Symptome. Gemeinsam können dann autistische Bewältigungsstrategien als Ressourcen entdeckt und therapeutisch erfolgreich genutzt werden – auch zur Erschließung neuer Erkenntnisse und Lösungswege.

Didaktik:

Es handelt sich um ein Seminar im Vortragsstil mit Fragen- bzw. Reflexionsschleifen. Die Zoomlinks zur Veranstaltung werden nach Anmeldebestätigung wenige Tage vor der Veranstaltung vom IFW verschickt.

Gruppengröße: min. 12

Der*die etwas andere Patient*in - Menschen mit hochfunktionalem Autismus in der Psychotherapie

Seminar-Nr.: 22AA-XT-10

Datum: 25.02.2022 (Freitag)
09:00-17:30 Uhr
9 Unterrichtseinheiten

Gebührenfrei für unsere Approbationsauszubildenden!

Leitung: Brit Wilczek

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 50,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 + 2020 >> Achtsamkeit und Mitgefühl in Beratung, Therapie und Alltag. keine Übernachtung erforderlich

Achtsamkeit und Mitgefühl in Beratung, Therapie und Alltag. keine Übernachtung erforderlich

Die Beschäftigung mit einer Praxis der Achtsamkeit und des Mitgefühls haben vielen Menschen zu einem hilfreicheren Umgang mit stressigen Situationen, mit körperlichen und seelischen Schmerzen verholfen.

In den letzten Jahren entwickelten sich viele Konzepte, die alte Meditationsformen wie Vipassana und Zen-Meditation und Angebote des westlichen Gesundheitssystems miteinander in Dialog brachten. Im Bereich der Gesundheitsfürsorge und Behandlung sogenannter chronischer Erkrankungen ist dabei MBSR (mindfulness based stress reduction) zu nennen.

Im Rahmen der Psychotherapie stößt man rasch auf ACT (Acceptance and Commitment Therapy) und die Compassion Focused Therapy (CFT). All diese Ansätze beschäftigen sich im Kern mit menschlichem Leid und der Frage, was wir für uns und mit unseren KlientInnen tun können, um ihm immer wieder zu begegnen.

Die Seminartage führen in die Grundlagen und viele Übungen der Achtsamkeits- und Mitgefühlspraxis ein. Die Übungen, die oft auch einen körperlichen Bezug haben, verdeutlichen das breite Spektrum an Zugängen zu diesen Themen. Wir werden kontinuierlich im Blick haben, wie diese Übungen und Sichtweisen ihren Weg in Beratung und Therapie finden können. Oft werden dabei die Zusammenhänge vor allem mit Systemischer Beratung und Therapie deutlich.

Ich freue mich auf Sie und Euch!

Achtsamkeit und Mitgef%C3%BChl in Beratung, Therapie und Alltag.

Seminar-Nr.: 22SL-05-00

Datum: 05.05.2022 - 06.05.2022

Leitung: Tom Pinkall

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 220,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2022 >> Akzeptanz als Fähigkeit und als Geschenk - Haltung und Praxis in Beratung, Therapie und Alltag

Akzeptanz als Fähigkeit und als Geschenk - Haltung und Praxis in Beratung, Therapie und Alltag

„Was geschieht gerade? Und kannst du damit sein?“ Tara Brach

Eine wichtige Aussage achtsamkeitsorientierter Ansätze (wie z.B. ACT) ist es, sich von seinem Leid nicht ablenken zu lassen, das Leben zu führen, das einem wichtig ist. Über Akzeptanz zu sprechen ist relativ leicht. Mit dem, was schwer ist, zu leben ist es meist nicht.

Intuitiv und evolutionär zunächst einmal sinnvoll wenden wir uns meist von dem ab, was unangenehm und schmerzhaft erscheint. In diesem Ausweichen oder vielen Varianten von Schock- oder Stressreaktionen bleibt dann ein noch kleinerer Teil der Welt wahrnehmbar, als das ohnehin schon der Fall ist. Handlungen geschehen oft nur noch reaktiv, kurzfristig, ohne das zu berücksichtigen, was langfristig Sinn und Orientierung geben kann.

Bemerken, was gerade geschieht. Vorsichtige Hinwendungen zum Schmerz zu versuchen, sich zu öffnen für das, was Angst macht und wie wir das mit Klient*innen kultivieren können in Beratung und Therapie: Eine Annäherung in Übungen, Worten und in Stille.

Akzeptanz als F%C3%A4higkeit und als Geschenk

Seminar-Nr.: 22SL-08-00

Datum: 03.09.2022 - 04.09.2022

Leitung: Tom Pinkall

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 220,00 €

Nach oben

Programm >> Onlineseminar >> Systemische Kompetenzen II - Beobachtende Systeme

Systemische Kompetenzen II - Beobachtende Systeme

In diesem Seminar werden systemische Methoden vorgestellt, die sich aus Systemtheorien in Verbindung mit dem Konstruktivismus beschreiben lassen und die heute mit dem Begriff der Kybernetik 2. Ordnung in Verbindung gebracht werden. Hier konzentriert sich die Aufmerksamkeit auf die Interaktion zwischen Beobachter und beobachtetem System (beobachtende Systeme).

In der systemischen Praxis wird die Rolle des Beraters und Therapeuten und sein Einfluss auf das beobachtete System in den Prozessverlauf mit einbezogen.

  • Konstruktivismus (von Foerster, Watzlawick)
  • Autopoiese (Maturana, Varela)
  • Reflecting Team (Andersen)
  • Narrative Ansätze (White, Anderson und Goolishian)
  • Lösungsorientierter Ansatz (de Shazer, Kim Berg)

Das Seminar bietet Gelegenheit, die aus den verschiedenen Ansätzen und Theorien abgeleiteten Methoden praktisch einzuüben.

Wir empfehlen, die Reihenfolge Systemische Kompetenzen I und Systemische Kompetenzen II einzuhalten.

Systemische Kompetenzen II - Beobachtende Systeme

Seminar-Nr.: 22GL-20-06

Datum: 27.09.2022 - 30.09.2022

Leitung: Jens Förster

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 404,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 + 2020 >>

Mitgefühl üben -  Mitfühlend sein in Beratung, Therapie und Alltag
- Einführung in die Compassion Focused Therapy (CFT) im 2x2 Format -

Mitgefühl üben -  Mitfühlend sein in Beratung, Therapie und Alltag
- Einführung in die Compassion Focused Therapy (CFT) im 2x2 Format -

Love said to me:
There’s nothing that is not me. Be silent.   (Rumi)

Die Compassion Focused Therapy (CFT) wurde von dem britischen Psychologen Prof. Paul Gilbert und vielen weiteren Kolleg*innen in den letzten 30 Jahren entwickelt und findet inzwischen weltweit hohes Interesse. Mit „Compassion“ meint Gilbert eine mutige und heilsame innere Haltung, sich selbst und der Welt gegenüber, die geprägt ist von wohlwollener Unterstützung. Diese kann auf den Umgang mit sich selbst wie auf die Beziehungen mit anderen starke Auswirkungen haben. Mit der CFT entwickelte er einen Ansatz, der genau hier ansetzt und der feinfühlig und bewusst Mitgefühl in der therapeutischen Arbeit explizit einführt und betont. Klient:innen lernen ihren Erfahrungen mit Scham, Selbstabwertung, Ausgrenzung oder Vernachlässigung neu zu begegnen und üben mit den Berater:innen und Therapeut:innen gemeinsam Wege, mitfühlender mit bedrängenden Gefühlen umzugehen. Dabei spielen neben einer Praxis der Achtsamkeit auch evolutionsbiologische Fragen eine Rolle und die Bindungsforschung ist in diesem besonderen Therapiemodell ebenfalls einbezogen.

In den beiden Kursteilen werden wir neben einer Einführung in die Grundzüge und Hintergründe dieses Ansatzes, den Blick darüber hinaus lenken und üben die CFT für uns selbst als Berater*innen, Begleiter*innen, Therapeut*innen zu nutzen. Einen Teil des Seminars widmen wir so der Erfahrung eines mitfühlenden selbstfürsorglichen Umganges mit uns selbst. Und natürlich werden wir immer wieder den Bogen schlagen zu den Fragen wie Sie das, was Sie dabei anspricht in die Kontexte bringen können, in denen Sie arbeiten. Wir werden eine Vielzahl von Übungen und einige Modelle vorstellen, sie miteinander erleben und reflektieren. In Verbindung zu systemischem Denken sind uns dabei auch mehrgenerationale Zugänge wichtig, die oft öffnende neue Sichtweisen auf größere Zusammenhänge ermöglichen.

Wir haben uns für ein Online-Format mit zwei Kursteilen entschieden, weil es so nach einer Einführung im ersten Kurs einen Raum zum Erleben in der eigenen Praxis und anschliessender Vertiefung im zweiten Kurs geben kann.

Wir freuen uns auf Sie und Euch: Mirjam und Tom

Buchtipps zur Einstimmung:

Paul Gilbert & Choden (2014): Achtsames Mitgefühl, Arbor Verlag
Mirjam Tanner (2015): Compassion Focused Therapy - Mitgefühl im Fokus, Ernst Reinhardt Verlag
Mirjam Tanner (2020): Dem Leben einen Dreh geben- Selbstmitgefühl bei psychischen Erkrankungen

Mitgef%C3%BChl %C3%BCben - Mitf%C3%BChlend sein in Beratung, Therapie und Alltag - Einf%C3%BChrung in die Compassion Focused Therapy (CFT) im 2x2 Format -

Seminar-Nr.: 22SL-15-00

Datum: 03.+04.11.2022 -Einführung und Erleben der CFT
19.+20.12.2022 -Vertiefung der Anwendung in der Praxis
jeweils von 09.00-12.30 und 14.00-16.30 Uhr
Abends bitte Zeit für eine "Zeit zu zweit" für ca. 45-60 min einplanen

Leitung: Tom Pinkall, Mirjam Tanner

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 520,00 €

Nach oben