Online-Angebote:

Programm >> Onlineseminar >> Informationsveranstaltungen <img src="https://if-weinheim.de/fileadmin/dateien/icons/Online.png" /></p>

Informationsveranstaltungen Online.png

Interessent*innen für die Weiterbildungen haben hier die Möglichkeit, sich ausführlich zu informieren. In dieser kostenlosen Veranstaltung werden die Weiterbildungen vorgestellt, erläutert und Fragen dazu beantwortet. Persönliche Informationsgespräche können nach erfolgter Anmeldung im Anschluss an die Informati­ons­veran­stal­tung durchgeführt werden. Infoveranstaltungen zu unseren Approbationsausbildungen sind am Ende der Liste verlinkt Für die Teilnahme an einer Informationsveranstaltung und ggf. einem anschließenden persönlichen Informationsgespräch ist die Anmeldung in der Geschäftsstelle erforderlich.
Informationsveranstaltungen Online.png

Seminar-Nr.: 24IA-SB2MA

Datum: speziell zum Masterstudiengang Systemische Beratung
27.06.2024 (Donnerstag)
19:30 Uhr bis 20:30 Uhr Online

Leitung: Cornelia Hennecke, Andreas Bergknapp, Dennis Haase

Ort: Online-Informationsveranstaltung

Gebühr: 0,00 €

Informationsveranstaltungen Online.png

Seminar-Nr.: 24IA-08-00

Datum: 08.07.2024 ( Montag)
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Leitung: Jens Förster, Eva Kaiser-Nolden

Ort: Online-Informationsveranstaltung

Gebühr: 0,00 €

Informationsveranstaltungen Online.png

Seminar-Nr.: 24IA-09-00

Datum: 16.09.2024 ( Montag)
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Leitung: Jens Förster, Eva Kaiser-Nolden

Ort: Online-Informationsveranstaltung

Gebühr: 0,00 €

Informationsveranstaltungen Online.png

Seminar-Nr.: 24IA-10-00

Datum: 30.10.2024 ( Mittwoch)
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Leitung: Martina Pestinger

Ort: Online-Informationsveranstaltung

Gebühr: 0,00 €

Nach oben

Programm >> Onlineseminar >> Systemische Kompetenzen I - Beobachtete Systeme <img src="https://if-weinheim.de/fileadmin/dateien/icons/Online.png" /></p>

Systemische Kompetenzen I - Beobachtete Systeme Online.png

4 Tage

In diesem Seminar werden Ansätze und Methoden der Systemerkennung und System­beobachtung vorgestellt, die unterschiedliche Strömungen der Familientherapie repräsentieren und heute im Begriff der Kybernetik 1. Ordnung zusammengefasst werden. Hier geht man davon aus, dass Systeme (z. B. Familie, Team, Organisation) objektiv und beobachterunabhängig beschreibbar sowie von außen steuerbar sind (beobachtete Systeme).

  • Mehrgenerationale Familientherapie (Boszormenyi-Nagy, Stierlin)
  • Entwicklungsorientierte Familientherapie (Satir)
  • Strukturelle Familientherapie (Minuchin)
  • Strategische Familientherapie (Haley)
  • Mailänder Modell (Selvini Palazzoli et al.)

Das Seminar bietet Gelegenheit, die aus den verschiedenen Ansätzen entwickelten Metho­den praktisch einzuüben.

Systemische Kompetenzen I - Beobachtete Systeme Online.png

Seminar-Nr.: 24GL-10-10

Datum: 02.12.2024 - 05.12.2024

Leitung: Tom Pinkall

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 436,00 €

Systemische Kompetenzen I - Beobachtete Systeme Online.png

Seminar-Nr.: 25GL-10-01

Datum: 08.01.2025 - 10.01.2025

Leitung: Jens Förster

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 436,00 €

Systemische Kompetenzen I - Beobachtete Systeme Online.png

Seminar-Nr.: 25GL-10-06

Datum: 07.07.2025 - 10.07.2025

Leitung: Dennis Haase

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 436,00 €

Systemische Kompetenzen I - Beobachtete Systeme Online.png

Seminar-Nr.: 25GL-10-07

Datum: 25.08.2025 - 28.08.2025

Leitung: Dennis Haase

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 436,00 €

Nach oben

Programm >> Onlineseminar >> Systemische Kompetenzen II - Beobachtende Systeme <img src="https://if-weinheim.de/fileadmin/dateien/icons/Online.png" /></p>

Systemische Kompetenzen II - Beobachtende Systeme Online.png

In diesem Seminar werden systemische Methoden vorgestellt, die sich aus Systemtheorien in Verbindung mit dem Konstruktivismus beschreiben lassen und die heute mit dem Begriff der Kybernetik 2. Ordnung in Verbindung gebracht werden. Hier konzentriert sich die Aufmerksamkeit auf die Interaktion zwischen Beobachter und beobachtetem System (beobachtende Systeme).

In der systemischen Praxis wird die Rolle des Beraters und Therapeuten und sein Einfluss auf das beobachtete System in den Prozessverlauf mit einbezogen.

  • Konstruktivismus (von Foerster, Watzlawick)
  • Autopoiese (Maturana, Varela)
  • Reflecting Team (Andersen)
  • Narrative Ansätze (White, Anderson und Goolishian)
  • Lösungsorientierter Ansatz (de Shazer, Kim Berg)

Das Seminar bietet Gelegenheit, die aus den verschiedenen Ansätzen und Theorien abgeleiteten Methoden praktisch einzuüben.

Wir empfehlen, die Reihenfolge Systemische Kompetenzen I und Systemische Kompetenzen II einzuhalten.

Systemische Kompetenzen II - Beobachtende Systeme Online.png

Seminar-Nr.: 24GL-20-05

Datum: 24.06.2024 - 27.06.2024

Leitung: Jens Förster

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 436,00 €

Systemische Kompetenzen II - Beobachtende Systeme Online.png

Seminar-Nr.: 24GL-20-07

Datum: 17.09.2024 - 20.09.2024

Leitung: Andreas Klink

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 436,00 €

Systemische Kompetenzen II - Beobachtende Systeme Online.png

Seminar-Nr.: 24GL-20-09

Datum: 04.11.2024 - 07.11.2024

Leitung: Tom Pinkall

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 436,00 €

Systemische Kompetenzen II - Beobachtende Systeme Online.png

Seminar-Nr.: 25GL-20-04

Datum: 28.04.2025 - 30.04.2025

Leitung: Dennis Haase

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 436,00 €

Systemische Kompetenzen II - Beobachtende Systeme Online.png

Seminar-Nr.: 25GL-20-06

Datum: 21.07.2025 - 24.07.2025

Leitung: Jens Förster

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 436,00 €

Systemische Kompetenzen II - Beobachtende Systeme Online.png

Seminar-Nr.: 25GL-20-07

Datum: 01.09.2025 - 04.09.2025

Leitung: Dennis Haase

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 436,00 €

Nach oben

Programm >> Systemisches Elterncoaching >> Wahlseminare 2 Tage >> 2017ff >> Professionelle Präsenz und Führung <img src="https://if-weinheim.de/fileadmin/dateien/icons/Online.png" /></p>

Professionelle Präsenz und Führung Online.png

Professionell Tätige in psychosozialen Kontexten wie auch Menschen in Leitungs- und Führungsverantwortung sind für die Gestaltung von Begegnungen mit Klient*innen, Kund*innen oder Mitarbeiter*innen in besonderer Weise verantwortlich. Angemessenes, beziehungsengagiertes Handeln verlangt achtsame und verfügbare Navigationshilfen insbesondere in Stress- oder Konfliktsituationen.

Seminarinhalte:

Zum Konstrukt „Professionelle Präsenz“

  • Qualitäten professioneller Präsenz in der Beziehung zu Klient*innen, Kund*innen oder Mitarbeiter*innen
  • Bedingungen eingeschränkter oder geschwächter Präsenz – Bedeutung von achtsamer Selbstfürsorge und Mitgefühl
  • Einflüsse und Auswirkungen von innerer Haltung, Kontextbedingungen und situativen Kräften auf Präsenz und Konsequenzen für verantwortliches Handeln

Impulse für das praxis- und übungsorientierte Seminar kommen aus den Ideen zur Neuen Autorität von Haim Omer und aus der neurowissenschaftlichen Mitgefühlforschung.

Professionelle Präsenz und Führung Online.png

Seminar-Nr.: 25EC-04-01

Datum: 12.03.2025 - 14.03.2025

Leitung: Dennis Haase

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 372,00 €

Nach oben

Programm >> Onlineseminar >> 3x3 ACT – systemisch: Akzeptanz- und Commitmenttherapie <img src="https://if-weinheim.de/fileadmin/dateien/icons/Online.png" /></p>

3x3 ACT – systemisch: Akzeptanz- und Commitmenttherapie Online.png

Die Seminarreihe bietet fortlaufend auch eine fundierte Einführung in die formale Praxis der Achtsamkeit. So gehören Sitz- oder Gehmeditation, Elemente aus dem Yoga und andere Körperübungen zum Tagesprogramm. Bequeme Kleidung erleichtert dabei das Üben.

  1. Seminar: Einführung und Erleben
    In diesem Seminar werden die theoretischen Grundlagen und Basistechniken vorgestellt und geübt: vor allem „Die Matrix“, „Das Hexaflex“ und die Ideen der „Psychischen Flexibilität“. Dieser Seminarblock regt dazu an, die grundlegenden ACT-Konzepte auch auf das eigene Leben anzuwenden, um so durch die eigene Erfahrung die Nützlichkeit des Ansatzes für sich überprüfen zu können. Systemische Fragen und konstruktivistische Grundhaltungen spielen dabei eine wichtige Rolle.
  2. Seminar: An Fällen erproben
    Dieses Seminar konzentriert sich auf die konkrete Anwendung von ACT-Prinzipien und Methoden im alltäglichen Arbeiten in den verschiedenen therapeutischen und beraterischen Kontexten. Es werden verschiedene Methoden und Konzepte der Fallarbeit vorgestellt und eingeübt.
  3. Seminar: … und auch das ist nur eine Geschichte
    Gesprächs- und Interventionsmöglichkeiten für den Umgang mit verschiedenen Symptomen wie Angst, Niedergeschlagenheit, Sucht sowie für Coachingprozesse werden vorgestellt und in Ausschnitten geübt. Die brückenschlagenden Aspekte von ACT zwischen der Systemischen Therapie und der Verhaltenstherapie und ihr Nutzen für beide Psychotherapieschulen wird dargestellt. Ebenso wird die Spracherlerntheorie „Relational Frame Theory“ (RFT) vorgestellt und ihr Nutzen für die therapeutische Arbeit erläutert. Diese Theorie ist eine wichtige Basis von ACT.

Auch wenn die Kurse 24SL-06-00 und 25SL-05-00 online sind, werden wir nicht die ganze Zeit vor dem Bildschirm verbringen, sondern in bewährter Weise die Möglichkeiten des Online-Formats lebendig und abwechslungsreich nutzen. Zugleich können wir spezielle Arbeitsweisen mit ACT im Onlineformat einüben.

3x3 ACT – systemisch: Akzeptanz- und Commitmenttherapie Online.png

Seminar-Nr.: 24SL-06-00

Datum: Online.png
30.09. - 02.10.2024
18.12. - 20.12.2024
02.04. - 04.04.2025
Zeiten: jeweils 09.00-12.30 und 14.00-16.30 Uhr
sowie 21.00-21.30 Uhr Abendmeditation

Leitung: Hagen Böser, Tom Pinkall

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 990,00 €

3x3 ACT – systemisch: Akzeptanz- und Commitmenttherapie Online.png

Seminar-Nr.: 25SL-05-00

Datum: Online.png
28.04. - 30.04.2025
02.07. - 04.07.2025
10.09. - 12.09.2025
Zeiten: jeweils 09.00-12.30 und 14.00-16.30 Uhr
sowie 21.00-21.30 Uhr Abendmeditation

Leitung: Hagen Böser, Tom Pinkall

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 990,00 €

Nach oben

Programm >> Onlineseminar >> Lehrsupervision <img src="https://if-weinheim.de/fileadmin/dateien/icons/Online.png" /></p>

Lehrsupervision Online.png

Dieses Angebot richtet sich an Teilnehmer*innen der Weiterbildung Systemische Supervision KOMPAKT. Teilnehmer*innen, die sich in der Weiterbildung Systemische Beratung/Therapie befinden, können dieses Angebot zusätzlich als Supervision nutzen, wie auch ehemalige
Teilnehmer*innen, die sich eine supervisorische Begleitung in ihrem beruflichen Kontext wünschen.

Lehrsupervision Online.png

Seminar-Nr.: 25SI-03-04

Datum: 07.11.2025 - 08.11.2025

Leitung: Tom Pinkall

Ort: Online-Supervision

Gebühr: 248,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2023 >> Love changes - ACT in der Paartherapie <img src="https://if-weinheim.de/fileadmin/dateien/icons/Online.png" /></p>

Love changes - ACT in der Paartherapie Online.png

Zusammen ist man weniger allein, so hieß ein Romantitel und Film vor einiger Zeit.
Wenn Paare in Beratung kommen, würden diese das wahrscheinlich in den seltensten Fällen unterschreiben. Meistens geht es ja um Veränderung, die sich oft eine mehr als die oder der andere wünscht.

Und auch wenn systemische Konzepte der Neutralität oder Allparteilichkeit wichtige Richtlinien sein können, geschieht in der Triade zwischen Paaren und Therapeutin eine Menge, was uns fordert. Oft liegt es nahe, selbst Lösungsverantwortung zu übernehmen oder eine/n von beiden etwas besser als die andere verstehen zu können. Verzwickte Konstellationen und Fragestellungen gehören ebenso oft dazu, wenn Paare sich zusammen auf einen Beratungsprozess einlassen.

Wie eine Paartherapie verbunden mit der Praxis der Achtsamkeit, des Mitgefühls und der Akzeptanz neue Möglichkeiten und Wege eröffnen kann, sollen die beiden Seminartage erlebbar machen. Viele weitere Prozesse der Akzeptanz- und Commitment-Therapie werden im Seminar lebendig erfahrbar sein.

Dazu gehen wir auf diese Aspekte als Praxis für Berater*innen und in ihrer Vermittlung für Paare ebenso ein. Wir stellen viele Interventionen vor, erfahren sie in ihrer Wirkung miteinander und probieren aus, wie sich kurze Übungen in Paartherapie-Sitzungen einbringen lassen und häufig einen überraschenden Unterschied machen. Und auch wenn wir je zwei Tage allein mit jedem der drei Themen aus dem Untertitel verbringen könnten: es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Schwerpunkte sind:

  • Viele in der Paartherapie erprobte Übungen aus der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT)
  • Übungen aus der Compassion Focused Therapy (CFT)
  • Achtsamkeit, Mitgefühl und Akzeptanz als grundlegende Praxis für Berater*innen und Therapeut*innen kultivieren

Begleitende Webseite mit Audios, Anleitungen und weiterem Material

Love changes - ACT in der Paartherapie Online.png

Seminar-Nr.: 25SL-09-00

Datum: 08.12.2025 - 09.12.2025

Leitung: Tom Pinkall

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 250,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Wahlseminare der Dozenten >> 2024 >> We’re all in this together <img src="https://if-weinheim.de/fileadmin/dateien/icons/Online.png" /> <img class="icon-headline" src="fileadmin/dateien/icons/Mond.png" alt="Übernachtung im Seminarhaus" title="Übernachtung im Seminarhaus" height="22" width="

We’re all in this together Online.png Übernachtung im Seminarhaus

Ein Seminar zur therapeutischen Beziehung und der Praxis des Mitgefühls

 

Die beraterische und therapeutische Beziehung wird in vielen Studien als hoch wirksamer Faktor in Beratung und Psychotherapie beschrieben. In welcher Weise sich Menschen miteinander verbunden fühlen und wie sichere Räume zwischen Berater*innen und Klient*innen entstehen können, trägt sich entscheidend in beraterische Prozesse ein.

In diesem Seminar widmen wir vier Tage der Erkundung der Beziehungsgestaltung, der Reflexion über das, was wir beitragen können, und wie sich die beraterische Beziehung selbst in der Sitzung erleben und nutzen lässt. Welche eigenen Erfahrungen prägen unsere Art, in Kontakt zu gehen? Was lässt uns selbst sicher und präsent sein im Kontakt? Wie können wir uns selbst und die Menschen, die uns gegenüber sind, im Blick haben?

 

Ich hoffe, dass wir alle lange Freude an einem Beruf haben, in dem wir uns entschieden haben, nahezu täglich mit Schmerz und Leid in Kontakt zu gehen und uns von Lebensgeschichten von Menschen berühren zu lassen. Bei dieser Aufgabe spielen Einfühlungsvermögen und Mitgefühl eine wichtige Rolle. Wenn wir sie pflegen, kann es langfristig ein Beitrag dazu sein, dass wir offen, präsent und gesund bleiben und uns nicht in einem inneren beraterischen Rückzug wiederfinden oder einfach am Ende unserer Kräfte.

 

Dem Aspekt des Mitgefühls als Praxis mit Klient*innen und für uns selbst wird im Seminar ein eigener Teil der Zeit gewidmet sein. Die Tage führen dabei in die Compassion Focused Therapy (CFT) ein, einen jüngeren therapeutischen Ansatz, der sich derzeit mehr und mehr verbreitet. Wir stellen einige zentrale Übungen vor und erläutern die Hintergründe dieses therapeutischen Zugangs. All das bringen wir zudem in Dialog mit systemischem Denken und Handeln und kreieren so eine für euch hoffentlich hilfreiche Mischung aus Haltung und Methodik, Selbstfürsorge und Impulsen für Klient*innen, Berührbarkeit und Mut.

We’re all in this together Online.png Übernachtung im Seminarhaus

Seminar-Nr.: 25TS-01-00

Datum: 27.01.2025 - 30.01.2025

Leitung: Tom Pinkall, Anja Gierse

Ort: Grasellenbach im Odenwald

Gebühr: 496,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2024 >> Annehmen was ist – sagt sich so leicht <img src="https://if-weinheim.de/fileadmin/dateien/icons/Online.png" /></p>

Annehmen was ist – sagt sich so leicht Online.png

Akzeptanz als Praxis in Beratung, Therapie und Alltag

 

Eine wichtige Aussage achtsamkeitsorientierter Beratungs- und Therapieansätze ist es, sich vom Leid nicht ablenken zu lassen, das Leben zu führen, das einem wichtig ist. Über Akzeptanz zu sprechen ist relativ leicht. Mit dem, was schwer ist, zu leben ist es meist nicht.

Intuitiv und evolutionär zunächst einmal sinnvoll wenden wir uns meist von dem ab, was unangenehm und schmerzhaft erscheint. In diesem Ausweichen oder vielen Varianten von Schock- oder Stressreaktionen bleibt dann ein noch kleinerer Teil der Welt wahrnehmbar, als das ohnehin schon der Fall ist. Handlungen geschehen oft nur noch reaktiv, kurzfristig, ohne das zu berücksichtigen, was langfristig Sinn und Orientierung geben kann.

 

Das Seminar bietet die Möglichkeit, den Akzeptanzaspekt aus ACT zu vertiefen, ihn im Kontext von Achtsamkeitspraxis zu beleuchten und sicher auch für den Alltag neu zu betrachten. Wir werden ihn in einer Vielzahl von Übungen lebendig werden lassen, die sich in Beratung und Therapie anbieten. Und auch wenn das Seminar online stattfindet, werden wir nicht die ganze Zeit am Bildschirm verbringen, sondern hoffentlich eine abwechslungs- und erlebnisreiche Zeit miteinander haben.

 

Bemerken, was gerade geschieht. Vorsichtige Hinwendungen zum Schmerz, versuchen, sich zu öffnen für das, was Angst macht, und wie wir das mit Klient*innen und für uns selbst kultivieren können: Eine Annäherung in Übungen, Worten und in Stille.

Annehmen was ist – sagt sich so leicht Online.png

Seminar-Nr.: 25SL-06-00

Datum: 04.06.2025

Leitung: Tom Pinkall

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 90,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2024 >> Wenn Liebe und Leid sich berühren: Achtsamkeit, Mitgefühl und Akzeptanz in der Paartherapie mit ACT <img src="https://if-weinheim.de/fileadmin/dateien/icons/Online.png" /></p>

Wenn Liebe und Leid sich berühren: Achtsamkeit, Mitgefühl und Akzeptanz in der Paartherapie mit ACT Online.png

Zusammen ist man weniger allein, so hieß ein Romantitel und Film vor einiger Zeit.
Wenn Paare in Beratung kommen, würden diese das wahrscheinlich in den seltensten Fällen unterschreiben. Meistens geht es ja um Veränderung, die sich oft eine mehr als die oder der andere wünscht.

Und auch wenn systemische Konzepte der Neutralität oder Allparteilichkeit wichtige Richtlinien sein können, geschieht in der Triade zwischen Paaren und Therapeutin eine Menge, was uns fordert. Oft liegt es nahe, selbst Lösungsverantwortung zu übernehmen oder eine/n von beiden etwas besser als die andere verstehen zu können. Verzwickte Konstellationen und Fragestellungen gehören ebenso oft dazu, wenn Paare sich zusammen auf einen Beratungsprozess einlassen.

 

Wie eine Paartherapie verbunden mit der Praxis der Achtsamkeit, des Mitgefühls und der Akzeptanz neue Möglichkeiten und Wege eröffnen kann, sollen die beiden Seminartage erlebbar machen. Viele weitere Prozesse der Akzeptanz- und Commitmenttherapie werden im Seminar lebendig erfahrbar sein.

Dazu gehen wir auf diese Aspekte als Praxis für Berater*innen und in ihrer Vermittlung für Paare ebenso ein. Wir stellen viele Interventionen vor, erfahren sie in ihrer Wirkung miteinander und probieren aus, wie sich kurze Übungen in Paartherapie-Sitzungen einbringen lassen und häufig einen überraschenden Unterschied machen. Und auch wenn wir je zwei Tage allein mit jedem der drei Themen aus dem Untertitel verbringen könnten: es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

 

Schwerpunkte sind:

  • Viele in der Paartherapie erprobte Übungen aus der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT)
  • Übungen aus der Compassion Focused Therapy (CFT)
  • Achtsamkeit, Mitgefühl und Akzeptanz als grundlegende Praxis für Berater*innen und Therapeut*innen kultivieren

Begleitende Webseite mit Audios, Anleitungen und weiterem Material

Wenn Liebe und Leid sich berühren: Achtsamkeit, Mitgefühl und Akzeptanz in der Paartherapie mit ACT Online.png

Seminar-Nr.: 24SL-11-00

Datum: 12.12.2024 - 13.12.2024

Leitung: Tom Pinkall

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 250,00 €

Nach oben

Vertiefungsseminar: Krisen in Systemen

4 Tage

  • Krisen als besondere Phasen in der Entwicklung von Systemen
  • Systemisches Verständnis von Krisen und dem Ablauf von Krisenprozessen
  • Formen von Krisen
  • Gestaltung von Beratungsprozessen in Krisen: Bedeutung von Rahmung, Sicherheit, Möglichkeiten und Grenzen
  • Resilienz und Möglichkeiten der ressourcenorientierten Arbeit mit dem Modell der Resilienz in der Beratung/Therapie
  • Bedeutung von Selfcare der Berater*in/Therapeut*in in der Begleitung von Krisen