Grundlagen - Familientherapie und Systemische Therapie - Allgemein

Borst, U. (2013).
Systemische Therapie (= Reihe „Handwerk der Psychotherapie“, Band 1)
Tübingen: Psychotherapieverlag
siehe: http://www.psychotherapie-verlag.com/buchprogramm/buch-info/products/systemische-therapie/
Rezension: http://systemagazin.com/handwerk-der-psychotherapie-systemische-therapie/

Boszormenyi-Nagy, I., Spark, G. (2001).
Unsichtbare Bindungen. Die Dynamik familiärer Systeme.
Stuttgart: Klett.
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/klassiker/boszormenyi_nagy_bindungen.php

Fischer, H.R. & Stierlin, H. (2009).
Ohne Kontroversen wird's schnell langweilig!
Hans Rudi Fischer im Gespräch mit Helm Stierlin zur Geschichte und Zukunft der Familientherapie.
In: Familiendynamik 34(1): S. 94-98,
Download: http://www.familiendynamik.de/seiten/Familiendynamik_Interview_Helm_Stierlin_gs.pdf?heft=FD200805&jahr=2008

Hantel-Quitmann, W. (2015).
Klinische Familienpsychologie. Familien verstehen und helfen.
Stuttgart (Klett-Cotta)
Rezension: http://systemagazin.com/klinische-familienpsychologie-familien-verstehen-und-helfen/#more-11878
Inhalt und Leseprobe hier

Imber-Black, E. (2006/ 5).
Familien und größere Systeme. Im Gestrüpp der Institutionen.
Heidelberg: Carl-Auer-Systeme.
siehe: http://www.socialnet.de/rezensionen/4271.php

Levold, T. & Wirsching, M. (Hrsg.) (2014).
Systemische Therapie und Beratung.
Das große Lehrbuch.
Heidelberg: Carl-Auer.
siehe: http://www.carl-auer.de/programm/978-3-89670-577-8

Loth, W. (2008).
Liegt Integration auf der Hand? Zur Neuauflage des „Handbook of Psychotherapy Integration“.
systeme 22 (1)
Volltext: http://www.oeas.at/fileadmin/root_oeas/service/systeme/volltexte_1_2008/1_2008_Loth_Diskussion_Liegt_Integration_auf_der_Hand.pdf

Schindler, H., Loth, W. & v. Schlippe, J. (Hg.) (2011).
Systemische Horizonte.
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe: http://www.v-r.de/de/Systemische-Horizonte/t/1001006533/

Schlippe, A. v. (2010).
Familientherapie im Überblick.
Basiskonzepte, Formen, Anwendungsmöglichkeiten. [Überarbeitete Neuauflage].
Paderborn: Junfermann
siehe: http://www.junfermann.de/details.php/p_id/616584138

Stierlin, S. (2001).
„Ich brannte vor Neugier!“
Familiengeschichten bedeutender Familientherapeutinnen und Familientherapeuten.
Heidelberg: Carl-Auer.
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/kurzvorgestellt/2006/11/stierlin_satu_neugier.php

Wirth, J.V. & Kleve, H. (Hrsg.) (2012).
Lexikon des systemischen Arbeitens. Grundbegriffe der systemischen Praxis, Methodik und Theorie.
Heidelberg: Carl-Auer
siehe: http://www.socialnet.de/rezensionen/12951.php

Themenheft „Systemische Therapie in 2020“ des Kontext 42(2) (=Heft 2/2011)
siehe: http://www.systemagazin.de/zeitschriften/Kontext/2011/kontext2_2011.php

Nach oben

Grundlagen - Familientherapie und Systemische Therapie - Das Entwicklungsorientierte Modell

Baldwin, M. & Satir, V. (2004/ 6.).
Familientherapie in Aktion.
Paderborn: Junfermann.
- Schrittweise Einführung in die Arbeit von Satir. Gut als Einstiegsbuch.
siehe: http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3873872749

Moskau, G. & Müller, G. (Ed.) (2002/ 3.).
Virginia Satir. Wege zum Wachstum. Handbuch für die therapeutische Arbeit mit Einzelnen, Paaren, Familien und Gruppen.
Paderborn: Junfermann.
- Darstellung und Anleitung Satir'scher Praxis in verschiedenen Feldern durch ihre Schüler
siehe: http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3873870622

Satir, V. (1990).
Kommunikation, Selbstwert, Kongruenz.
Paderborn: Junfermann.
siehe: http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3873870185

Satir, V., Banman, J., Gerber, J., Gomori, M. (2000/2.).
Das Satir-Modell. Familientherapie und ihre Erweiterung.
Paderborn: Junfermann
- systematische Einführung in die Arbeit Satirs
siehe: http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=387387167x

Tschanz Cooke, K. (2013).
Hoffnungsorientierte Systemische Seelsorge. Die Familientherapie Virginia Satirs in der Seelsorgepraxis.
Stuttgart: Kohlhammer
Inhalt und Leseprobe: http://www.kohlhammer.de/wms/instances/KOB/appDE/Neuerscheinungen/Hoffnungsorientierte-Systemische-Seelsorge/

Themenheft „Spurensuche – Virginia Satir“ der Familiendynamik 39(4) (=Heft 4/2014)
u.a. mit:
Molter, H. & Grabbe, M.: Virginia Satir. Das bleibt!, S. 284-294   
Loeschen, S. & Jendrusakova, D.: »Enriching your Relationship«. Ein Konzept in der Tradition von Virginia Satir im Lichte empirischer Forschung, S. 296-305
Tschanz Cooke, K.: Genuin Satir – Die systemischen Konzepte einer Pionierin machen Schule. Eine Würdigung mit historischem Fokus. S. 306-313
Molter, H.: Bedeutung und Einfluss Virginia Satirs in der systemischen Organisationsberatung. Haja Molter im Gespräch mit Eva Kaiser-Nolden. S. 336-338
Schlippe, A. v.: Virginia Satir – eine kleine Erinnerungsreise in Bildern. S. 314-315

Themenheft der „Systhema“ (1998) zum 10. Todestag von Virginia Satir:
Downloads unter: Systhema 2 1998 Thema Satir (pdf)

Nach oben

Grundlagen - Familientherapie und Systemische Therapie - Strukturelle Familientherapie

Conen, M.L. (2007).
Ressourcenorientierung als therapeutische Grundhaltung.
Salvador Minuchin zum 85. Geburtstag.
Familiendynamik 31(1), pp.41-54.

Minuchin, S. (1997/10.).
Familie und Familientherapie. Theorie und Praxis struktureller Familientherapie.
Freiburg: Lambertus.
siehe: http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3784104614

Minuchin, S. et al. (1981).
Psychosomatische Krankheiten in der Familie
Stuttgart: Klett
-nach wie vor wichtiges Buch zum Verständnis der Prozesse vor allem in Familien, in denen Magersucht bzw. psychosomatische Störungen auftreten.

Minuchin, S., Wai-Yung, L., Simon, G. (1998).
Supervision und familientherapeutisches Können.
Freiburg: Lambertus

Nichols, M.P. & Schwartz, R.C. (2004).
Structural Family Therapy.
The Underlying Organization of Family Life (=Kap. 7),
In: (dieselben) Family Therapy. Concepts and Methods.
Boston: Allyn & Bacon.
Als Volltext im web: https://moodle.umons.ac.be/pluginfile.php/40922/mod_resource/content/1/Minuchin%20-%20compl%C3%A9ment.pdf

Stagoll, B. (2002).
Setting the House on Fire:
The Melbourne Interview With Salvador Minuchin. ANZJFT 23 (3): 121-127
Volltext: http://www.anzjft.com/pages/articles/411.pdf

Nach oben

Grundlagen - Familientherapie und Systemische Therapie - Strategische Familientherapie

Bobrow, E. (2007).
In Tribute: Jay Haley (1923–2007).
In: Family Psychologist.
Volltext im web: http://www.mri.org/pdfs/jay_haley_tribute.pdf

Haley, J. (2002).
Die Jesus-Strategie. Die Macht der Ohnmächtigen.
Heidelberg: Carl-Auer.
siehe: http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3896702947

Haley, J. (2011).
Leaving Home. Therapie mit jungen Menschen im Umbruch.
Heidelberg: Carl-Auer
Info mit Volltext: Kap.3. Soziale Kontrolle und Therapie:
http://www.systemagazin.de/buecher/vorabdrucke/haley_leaving_home.php

Haley, J. & M. Richeport-Haley (2007).
Directive Family Therapy
New York: The Haworth Press / Routledge
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/neuvorstellungen/2008/07/haley_directive_family_therapy.php

Hoffmann, I. (2008).
Palo Alto – revisited. Arbeiten mit inneren Bildern in der systemischen Kurzzeittherapie.
In: Systeme 22(1): 24 – 46
Volltext: http://www.oeas.at/fileadmin/root_oeas/service/systeme/volltexte_1_2008/1_2008_Hoffmann_Palo_Alto_-_revisited.pdf

Watzlawick, P., Weakland, J.H., Fisch, R. (2001/6.).
Lösungen. Zur Theorie und Praxis menschlichen Wandels.
Bern: Huber.
siehe: http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3456835663

Nach oben

Grundlagen - Familientherapie und Systemische Therapie - Mailänder Ansatz

Boscolo L, Bertrando P (2000/2.).
Systemische Einzeltherapie.
Heidelberg: Carl-Auer.
siehe: http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3896700278

Boscolo, Cecchin, Hoffman, & Penn (1988).
Familientherapie - Systemtherapie - Das Mailänder Modell.
Dortmund: modernes lernen.
siehe: http://www.kopiloth.de/milan.htm
und: http://www.systemagazin.de/buecher/klassiker/boscolo_et_al_familientherapie_systemtherapie.php

Cecchin, G. (1988).
Einladung zur Neugier.
Familiendynamik 13(3), pp.190-203.

Cecchin, G., Lane, G., Ray, W.A. (1993).
Respektlosigkeit. Eine Überlebensstrategie für Therapeuten.
Heidelberg: Carl-Auer.
siehe: http://deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3896705075

Jones, E. (1995).
Systemische Familientherapie. Entwicklungen der Mailänder Systemischen Therapien.
Dortmund: Modernes Lernen.
- engagiert-kritisches Buch einer feministisch orientierten Autorin, nicht nur Mailänder Schule

Selvini Palazzoli, M. et al. (1977).
Paradoxon und Gegenparadoxon.
Stuttgart: Klett.
-Klassiker. Darstellung des „Mailänder Modells“ in seiner ursprüngl. Form (vgl. Boscolo u.a.)
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/klassiker/selvini_paradoxon.php

Nach oben

Grundlagen - Familientherapie und Systemische Therapie - Narrative Therapie

Baerwolff, S. (1999).
Vorwärts in die Vergangenheit. Lebensgeschichten in der systemischen Therapie.
Isses, Hamburg.
Im Volltext: http://www.systemischestudien.de/fileadmin/redakteur/Bilder/ISSES/Baerwolff_Lebensgeschichten.pdf

Brächter, W. (2010).
Geschichten im Sand.
Grundlagen und Praxis einer narrativen systemischen Spieltherapie.
Heidelberg: Carl-Auer
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/vorabdrucke/braechter_geschichten_im_sand.php

Brandl-Nebehay, A. (2003).
Zuhören verbindet – Die therapeutische Beziehung im Spiegel lösungsorientierter und narrativer Ansätze.
Systeme 17(2): 197-210:
Volltext: http://brandl-nebehay.at/_downloads/Zuhoeren_verbindet_Systeme.pdf

Caddy, L. & N. (2009).
‘More me than we' - A story of identity.
Explorations: An E-Journal of Narrative Practice. 2009, Number 1, 26-35.
Volltext: http://dulwichcentre.com.au/explorations-2009-1-liz-caddy.pdf

Hargens, J. (2011).
Therapeutisches Arbeiten - oder: Hilfreiches Umgehen mit Erzählungen,
In: Lenz, A. (Hrsg.)(2011) Empowerment. Handbuch für die ressourcenorientierte Praxis.
Tübingen: dgvt, S.303-321

Hayward, M. (2009).
Is narrative therapy systemic? Context 105
Volltext: http://www.theinstituteofnarrativetherapy.com/Papers/Is%20narrative%20systemic%20paper-Context105.pdf

Kaimer, P. (2007).
Narrative Ansätze: Nützliche Geschichten als Quelle für Hoffnung und Kraft.
In: R. Frank: Therapieziel: Wohlbefinden, Heidelberg: Springer
Volltext: http://psychotherapie-stadler-kaimer.de/wp-content/uploads/2016/03/narrativetherapie__2_.pdf

Kaimer, P. (2010).
Narrative Arbeit/Ansätze in der Psychotherapie aus systemischer Sicht.
Volltext: http://psychotherapie-stadler-kaimer.de/wp-content/uploads/2016/03/NarrativBKK.pdf

Kaimer, P. (2011).
Stadien der Sinn-Suche eines Story-Dealers oder Von der Idee der Intervention zu einer Kultur des „Beisteuerns“.
Systhema 2/2011
Volltext: http://psychotherapie-stadler-kaimer.de/wp-content/uploads/2016/03/Episodenf%C3%BCrWolfgang.pdf

Kronbichler, R. (2014).
Narrative Therapie.
In: Levold & Wirsching (Hg.) Systemische Therapie und Beratung, S. 71-75

Kutzova, D. (2010).
Work with families that are homeless.
Explorations: An E-Journal of Narrative Practice 2010, Number 1, 87-91
Volltext: http://dulwichcentre.com.au/explorations-2010-1-daria-kutuzova.pdf

Malinen, T. (2010).
Blackhat und Twinkle - Narrative Therapie mit Kindern und Jugendlichen.
In: ZSTB 28 (4): S. 140-152.

Thier, K. & Erlach, C. (2013).
Der Storytelling-Prozess. Narrative Methoden zur Reflexion und Prävention von Teamkonflikten.
In: Konfliktdynamik 2 (4): 272-281

Vassallo, T. (1998).
Narrative Group Therapy with the Seriously Mentally Ill:
A Case Study. Australian & New Zealand J of Family Therapy 19(1):
Online: http://www.anzjft.com/pages/articles/4.pdf

White, M. (2005).
Das Wiedereingliedern der verlorenen Beziehung bei erfolgreicher Trauerarbeit
Systhema 19(1): 5-15.
Online: Systhema_1_2005_White.pdf

White, M. (2007).
Maps of Narrative Practice
New York: W.W. Norton.
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/neuvorstellungen/2007/09/white_maps_of_narrative_practice.php
Deutsch: 2010: Landkarten der narrativen Therapie. Heidelberg: Carl Auer
Inhalt, Vorwort (W. Loth) und Einleitung: siehe http://www.carl-auer.de/fileadmin/carl-auer/materialien/leseprobe/978-3-89670-741-3.pdf

White, M. (2009).
Kinder, Trauma und das (Wieder)erschließen von „unterdrückten" Geschichten.
In: systhema 23(1): S. 7-24.
abstract: http://www.systemagazin.de/zeitschriften/systhema/2009/systhema_2009_1.php
Volltext: http://www.if-weinheim.de/images/stories/systhema/2009/1_2009/Sys_1_2009_White.pdf

White, M., Epston, D. (2006/ 5.).
Die Zähmung der Monster.
Der narrative Ansatz in der Familientherapie.
Heidelberg: Carl-Auer
Das Buch zentriert sich um die Bedeutung und Nutzung von schriftlichem Material, insbesondere von Briefen im therapeutischen Prozess.

Themenschwerpunkt der Zeitschrift Family Process 48(3):
The Legacy of Michael White. Abstracts: http://www.systemagazin.de/zeitschriften/family_process/2009/family_process_3_2009.php

Nach oben

Grundlagen - Familientherapie und Systemische Therapie - Von der Familientherapie zur systemischen Perspektive

Anderson, H. & Goolishian, H. (1992).
Therapie als ein System in Sprache: Geschichten erzählen und Nicht-Wissen in Therapien.
In: Systeme 6(2): 15-21.

Heekerens, H.-P. (2006).
Die funktionale Familientherapie: ein effektives klinisches Behandlungsverfahren.
Psychotherapie 11(1): 16-24
Volltext im web: http://cip-medien.com/media/download_gallery/06-01/2006-1-02.%20Heekerens%201.pdf

Heekerens, H.-P. (2008).
Funktion, Krankheitsgewinn und Passung – Variationen eines  therapeutischen Themas.
Psychotherapie 13 (2): 147-154
Volltext im web: http://cip-medien.com/media/download_gallery/08-02/2008-2-04%20Heekerens.pdf

Loth, W. (1998).
Auf den Spuren hilfreicher Veränderungen.
Das Entwickeln Klinischer Kontrakte.
Dortmund: Verlag modernes Lernen.
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/neuvorstellungen/2007/01/loth_hilfreiche_veraenderung.php

Loth, W. (2010).
Was soll’s? – Eine Annäherung an „systemisch-plus“. 
In: Z.f. systemische Therapie und Beratung 28 (1): 9-19
Volltext im web: http://systemagazin.com/wp-content/uploads/2015/05/ZSTB-1_10-Loth.pdf

Loth, W. (2012).
Was bewegt systemische Therapie?
Versuch über Motivation in der systemischen Therapie.
In: H. Schindler, W. Loth & J.v. Schlippe (Hg.): Systemische Horizonte. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 57-68
siehe: http://psydok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2013/4617/pdf/11_Schindler_Kapitel_Loth_ebook.pdf

Loth, W. (2014).
Systemische Therapie zwischen Erwartung und Erfahrung.
In: Trautmann-Voigt, S. & Voigt, B. (Hrsg.)
Brückenschläge zwischen Systemischer Therapie und Verhaltenstherapie.
[Beiträge zur psychodynamischen Psychotherapie].
Köln: Claus Richter Verlag, S. 43-63
Volltext im web: http://www.kasselerinstitut.de/Portals/0/Bilder-Verlinkungen/Loth_W_Br%C3%BCckenschl%C3%A4ge.pdf

Ludewig, K. (1992).
Systemische Therapie.
Stuttgart: Klett-Cotta.
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/klassiker/ludewig_systemische_therapie.php
seit 2013 komplett online: http://www.systemagazin.de/bibliothek/texte/Ludewig_Systemische_Therapie.pdf
Überarbeitete Neuauflage 2015: siehe: https://www.socialnet.de/rezensionen/18335.php

Ludewig, K. (2002).
Leitmotive systemischer Therapie.

Stuttgart: Klett-Cotta.
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/neuvorstellungen/2005/02/ludewig_leitmotive.php
Download von Vorwort u Inhaltsverzeichnis:
20Grundlagen.pdf

http://www.kurtludewig.de/allg-Vorworte.htm#1

Ludewig, K. (2005).
Einführung in die theoretischen Grundlagen der systemischen Therapie.
Heidelberg: Carl-Auer.
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/neuvorstellungen/2006/03/ludewig_einfuehrung.php
Download von Vorwort u Inhaltsverzeichnis: http://www.kurtludewig.de/Downloads/02 Vorwort Einfuehrung Grundlagen.pdf

Ludewig, K. (2013).
Entwicklungen systemischer Therapie.
Einblicke, Entzerrungen, Ausblicke.
Heidelberg: Carl-Auer.
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/neuvorstellungen/2013/10/ludewig_entwicklungen_systemischer_therapie.php

Molter, H., Schindler, R., von Schlippe, A. (Hg.) (2012).
Vom Gegenwind zum Aufwind. Der Aufbruch des systemischen Gedankens.
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht
Inhalt und Leseprobe: http://www.v-r.de/pdf/titel_inhalt_und_leseprobe/1008647/inhaltundleseprobe_978-3-525-40184-2.pdf
Rez.: http://www.systemagazin.de/buecher/neuvorstellungen/2014/01/molter_schindler_schlippe_gegenwind.php

Reiter, L. (1990).
Die depressive Konstellation. Eine integrative therapeutische Metapher.
System Familie 3: 130-147.

Reiter, L., Brunner, E.J. & Reiter-Theil, S. (Hrsg.) (1997).
Von der Familientherapie zur systemischen Perspektive.
2., vollständig überarbeitete Auflage.
Berlin: Springer.
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/klassiker/reiter_et_al_ft_systemisch.php

Schiepek, G. (1999).
Die Grundlagen der Systemischen Therapie. Theorie - Praxis - Forschung.
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/neuvorstellungen/2006/12/schiepek_grundlagen_systemischer_therapie.php

Schiepek, G., Eckert, H., Honermann, H., Weihrauch, S. (2001).
Ordnungswandel in komplexen dynamischen Systemen: Das systemische Paradigma jenseits der Therapieschulen.
Hypnose & Kognition 18: 89-117

Schindler, H., Schlippe, A.v. (Hg.) (2005).
Anwendungsfelder systemischer Praxis. Ein Handbuch.
Dortmund: Borgmann Media.
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/kurzvorgestellt/2008/08/schindler_schlippe_anwendungsfelder_systemischer_praxis.php

Schlippe, A.v, & J Schweitzer (2012).
Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung I. Das Grundlagenwissen.
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht .
Inhalt und Leseprobe: http://www.v-r.de/pdf/titel_inhalt_und_leseprobe/1009695/inhaltundleseprobe_978-3-647-40185-0.pdf
ein Interview mit den Autoren: http://www.v-r.de/de/das_standardwerk_fuer_systemiker_neu_konzipiert/n-0/68
Rezension: http://www.socialnet.de/rezensionen/13565.php

Schweitzer, J., Schlippe, A.v., (2006).
Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung (II)
Das störungspezifische Wissen.

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/neuvorstellungen/2007/02/schweitzer_schlippe_lehrbuch_2.php

Silverstein, R., Buxbaum Bass, L., Tuttle, A., Knudson-Martin, C., Huenergardt, D. (2006).
What Does It Mean To Be Relational? A Framework for Assessment and Practice.
Family Process 45(4): 391-405
Download: http://www.aamftca.org/main/pdf/knudson_martin.pdf

Simon, F.B., Clement, U. & Stierlin, H.:
Die Sprache der Familientherapie.
Stuttgart: Klett-Cotta.
siehe: http://www.kopiloth.de/sfther.htm

Welter-Enderlin, R. & Hildenbrand, B. (1996).
Systemische Therapie als Begegnung.
Stuttgart: Klett.
siehe: http://deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3608941509

Wedekind, E. (2005) .
Orientierung in Systemen.
Ein psychoanalytisch-systemischer Wegweiser für professionelle Beziehungsarbeit.
Xenomoi, Berlin.
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/neuvorstellungen/2007/03/welter_betreuungseinrichtungen.php

Wirsching, M. & Scheib, P. (Hg.) (2002).
Paar- und Familientherapie.
Berlin/Heidelberg: Springer.
siehe: http://www.systemagazin.de/buecher/neuvorstellungen/2007/03/wirsching_scheib_paar_familientherapie.php

Nach oben

Grundlagen - Familientherapie und Systemische Therapie - Wirksamkeitsstudien

About families (2012).
Systemic Therapy: What difference does systemic therapy make to the outcomes for children and families?
Volltext im web: https://aboutfamilies.files.wordpress.com/2012/12/erb_systemic-therapy_dec121.pdf

Born, A. (2012).
Multifamilientherapie in Deutschland.
Praxis d Kinderpsychologie u Kinderpsychiatrie 61(3): 167-182

Carr, A. (2016).
How and Why Do Family and Systemic Therapies Work?
Australian and New Zealand Journal of Family Therapy 37: 37-55
Volltext im web: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/anzf.1135/pdf

Cottrell, D. (2003).
Outcome studies of family therapy in child and adolescent depression.
J. of Family Therapy 25: 406-416
Volltext im web hier

Crane, D.R. (2016).
Über die Kosteneffektivität der Ehe- und Familientherapie und der Ehe- und Familientherapeuten in Settings der Gesundheitsversorgung. Ein aktualisierter Forschungsüberblick.
In: Familiendynamik 41 (1): 16-21

Crane, D.R. & Christenson, J.D. (2016).
Über die Kosteneffektivität der Ehe- und Familientherapie und der Ehe- und Familientherapeuten. Ein Forschungsüberblick.
In: Familiendynamik 41 (1): 4-15

Evans, P., Turner, S. & Trotter, C. (2012).
The Effectiveness of Family and Relationship Therapy: A Review of the Literature.
Melbourne: PACFA.
Volltext im web hier

Grünwald, H. S. et al. (2003).
Nachhaltigkeit Ambulanter Systemischer Therapie
- Eine Multizenter Studie in der deutschsprachigen Schweiz
Volltext: http://www.sbap.ch/aktivitaeten/pdf/politik/EAST_Katamnese.pdf

Heatherington, L., Friedlander, M.L., Diamond, G.M., Escudero, V. & Pinsof, W.M. (2015).
25 Years of systemic therapies research: Progress and promise.
Psychotherapy Research, 25:3, 348-364
Volltext im web: http://is.muni.cz/el/1423/podzim2015/PST433/um/Systemic_therapy_Research_25_years.pdf

Heekerens, H.-P. (2008).
Effektivität aufsuchender Familien-fokussierter Interventionen.
In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 57 (2008) 3, S. 130-146
Volltext: http://psydok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2013/4799/pdf/57.20082_4_47997.pdf

Hunger, C., Bornhäuser, A., Weinhold, J. & Schweitzer, J. (2014).
Erleben in sozialen Systemen. Kurzvorstellung eines neuen Fragebogens und Darstellung seiner Ergebnisse in der Heidelberger RCT-Studie zur Wirksamkeit von Systemaufstellungen.
In: Familiendynamik 39(4): 316-325

IQWIG - Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (2015).
Systemische Therapie bei Erwachsenen als Psychotherapieverfahren – Berichtsplan.
Siehe: https://www.iqwig.de/download/N14-02_Berichtsplan_Systemische-Therapie-bei-Erwachsenen.pdf und https://www.iqwig.de/download/N14-02_DWA-Berichtsplan_Systemische-Therapie-bei-Erwachsenen.pdf

Jegodtka, R. (2013).
Berufsrisiko Sekundäre Traumatisierung. Im Arbeitskontext den Folgen nationalsozialistischer Verfolgung begegnen.
Heidelberg: Carl-Auer
siehe: http://systemisch-forschen.de/node/1135

Massenbach, K.v. (2003).
Katamnese Ergebnisqualität Ambulanter Systemischer Therapie (EAST).
Eine Multizenter Studie in der deutschsprachigen Schweiz [im Auftrag der Schweizerischen Gesellschaft für Systemische Therapie und Beratung (SGS)]
Volltext: http://www.systemis.ch/fileadmin/img/content/PDFs/katamnese_east.pdf

Mörtl, K., Lamott, F. (2010).
Wie wird Veränderung in der Psychotherapieforschung gemessen?
Ein Plädoyer für triangulierende Forschung.
In: Psychotherapie und Sozialforschung 12 (2): S. 7-28.
Abstract: http://www.systemagazin.de/zeitschriften/psychotherapie-sozwiss/2010/2_2010.php

Müller, B. (2015).
Wirksamkeit systemischer Therapie bei psychischen Störungen im Erwachsenenalter. Eine Metaanalyse randomisierter, kontrollierter Studien.
Heidelberg: Verlag für systemische Forschung im Carl-Auer Verlag
Inhalt und Leseprobe siehe: http://www.carl-auer.de/programm/artikel/titel/wirksamkeit-systemischer-therapie-bei-psychischen-stoerungen-im-erwachsenenalter/

Ochs, M., Schweitzer, J. (Hrsg.) (2012).
Handbuch Forschung für Systemiker.
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht
siehe: http://www.socialnet.de/rezensionen/13682.php

Pölz, T. (2009).
Studie zur Wirksamkeit lösungsorientierter systemischer Fragetechniken in der Online-Selbsthilfe.
Master-Thesis, Wien
Volltext: http://www.auditem.com/Studie.pdf

Retzlaff, R., S. Beher, W. Rotthaus, J. Schweitzer & K. von Sydow (2009).
Systemische Therapie mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen.
Zum aktuellen Stand der Wirksamkeitsforschung.
In: Familiendynamik 34(3): S. 284-295.
Abstract siehe: http://www.systemagazin.de/zeitschriften/Familiendynamik/2009/familiendynamik3_2009.php

Retzlaff, R., K. von Sydow, W. Rotthaus, S. Beher, J. Schweitzer (2009).
Systemische Therapie als evidenzbasiertes Verfahren
- aktuelle Fakten, Entscheidungen und Aussichten
als Volltext: http://psychotherapeutenjournal.de/pdfs/2009_01/PTJ200901004.pdf

Richter, J. & A. Siegmund (2011).
Systemisch-psychomotorische und gesprächsorientiert-systemische Beratung bei Familien mit psychisch gestörten Kindern.
Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 60(10): S. 789-804
Abstract: http://www.v-r.de/de/Richter-Siegmund-Systemisch-psychomotorische-und-gespraechsorientiertsystemische-Beratung-bei-Familien-mit-psychisch-gestoerten-Kindern/t/2000006865/

Roesler, C. (2015).
Die begrenzte Wirksamkeit bisheriger Paartherapien verlangt neue Methoden. Paarinteraktions- und Wirkungsforschung und die Konsequenzen für die Praxis.
In: Familiendynamik 40 (4): S. 336-345

Sammet, I., Dammann, G., & Schiepek, G. (Hrsg.) (2015).
Der psychotherapeutische Prozess. Forschung für die Praxis.
Stuttgart: Kohlhammer
siehe: http://systemisch-forschen.de/node/1136

Schiersmann, C. & Thiel, H-U. (Hg.) (2012).
Beratung als Förderung von Selbstorganisationsprozessen. Empirische Studien zur Beratung von Personen und Organisationen auf der Basis der Synergetik.
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht
siehe: http://systemisch-forschen.de/node/977

Schweitzer, J., S. Beher, K. von Sydow, R. Retzlaff (2007).
Systemische Therapie/ Familientherapie
als Volltext: http://www2.bptk.de/uploads/03_schweitzer.pdf

Seiffge-Krenke, I., S. Beher & C. Skaletz (2007)
Die Wirksamkeitsforschung von systemischer Therapie/Familientherapie: Zeitbezogene Trends und Unterschiede in der Qualität von Studien zu verschiedenen Behandlungsmodellen.
Z f Familienforschung 19(2): 231-246
Volltext: http://www.zeitschrift-fuer-familienforschung.de/pdf/2007-2-seiffge.pdf

Sternath, B. & M.C. Trachsel (2005).
Hilft Familienrekonstruktion?
Eine katamnestische Untersuchung zur Wirksamkeit von Familienrekonstruktion am ZSB Bern
Volltext: http://www.humanpsychology.ch/wp-content/uploads/2011/02/familienrekonstruktion.pdf

Stickel, H. & A. Gantner (2011).
Die „evidenzbasierte" Wirksamkeit systemischer Behandlungsansätze in der Arbeit mit jugendlichen Drogenmissbrauchern – und der merkwürdige Mangel in der praktischen Anwendung.
Im Volltext: http://www.dgsf.org/service/wissensportal/Die evidenzbasierte Wirksamkeit systemischer Behandlungsansaetze in der Arbeit mit jugendlichen Dorgenmissbrauchern -2011.pdf

Stratton, P. (2011).
The Evidence Base of Systemic Family and Couples Therapies.
Warrington: The Association for Family Therapy & Systemic Practice.
Volltext im web hier

von Sydow, K. (2015).
Systemische Therapie.
München: Ernst Reinhardt Verlag
siehe: https://www.socialnet.de/rezensionen/18991.php

Sydow, K. v., Beher, S., Retzlaff, R. & Schweitzer-Rothers, J. (2007).
Die Wirksamkeit von Systemischer Therapie/Familientherapie
Göttingen: Hogrefe.
siehe: http://www.hogrefe.de/?mod=detail&ISBN=3-8017-2037-3 und
http://www.systemagazin.de/buecher/neuvorstellungen/2006/12/sydow_wirksamkeit.php

Sydow, K.v., S. Beher, J. Schweitzer & R. Retzlaff (2010).
The Efficacy of Systemic Therapy With Adult Patients: A Meta-Content Analysis of 38 Randomized Controlled Trials.
In: Family Process 49 (4): S. 457-485.

Ulrich, C. (2012).
Paartherapie-Prozessforschung. Entwicklung und Anwendung einer innovativen Forschungsstrategie (=Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse, Band 163).
Hamburg. Verlag Dr. Kovac
siehe: http://www.verlagdrkovac.de/978-3-8300-6438-1.htm

Vogd, W. (2014).
Problematische Selbstverhältnisse und Vermittlung. Qualitative Therapieforschung als Rekonstruktion der Reflexionsverhältnisse.
In: Kontext 45 (1): 7-22

von Massenbach, K. (2003).
Katamnese Ergebnisqualität Ambulanter Systemischer Therapie (EAST)
Eine Multizenter Studie in der deutschsprachigen Schweiz.
Volltext: http://www.systemis.ch/fileadmin/img/content/PDFs/katamnese_east.pdf

Wiegand-Grefe, S. (2002).
Die präsentierten Probleme in der Familientherapie.
Kröning: Asanger
siehe: http://www.asanger.de/titeluebersicht/psychotherapieanalyse/familientherapie.php

Wissenschaftlicher Beirat Psychotherapie nach § 11 PsychThG (2008).
Gutachten zur wissenschaftlichen Anerkennung der Systemischen Therapie
Volltext: http://www.wbpsychotherapie.de/downloads/GutachtenSystemischeTherapie20081214-1.pdf

zum Thema: Nachricht im systemagazin:
http://www.systemagazin.de/nachrichten/060906_wirksamkeit_systemische_therapie.php

Zander, B., Balck, F., Rotthaus, W. & Strack, M. (2001).
Effektivität eines systemischen Behandlungsmodells in der stationären Kinder- und Jugendpsychiatrie.
Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 50 (2001) 5, S. 325-341
siehe: http://psydok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2013/4301/pdf/50.20015_1_43019.pdf_new.pdf

Themenheft „Fehlerkultur in der Psychotherapie" der Psychotherapie & Sozialwissenschaft, Heft 2/2011
u.a. mit:

  • Kächele, H. & E.M.Grundmann (2012): Editorial: Fehlerkultur. In: Psychoth.Soz. 13(2): S. 5-8
  • Haupt, M.-L. & M. Linden (2012): Nebenwirkungen und Nebenwirkungserfassung in der Psychotherapie - Das ECRS-ATR-Schema. In: Psychoth.Soz. 13(2): S. 9-27.
  • Grundmann, E.M. (2012): Therapeut/-innen als Patient/-innen - Wenn Therapeut/-innen über ihre eigene Be-handlung berichten. In: Psychoth.Soz. 13(12): S. 65-90.
  • Kächele, H. (2012): Einige (abschließende) Gedanken zum Fehlerbewusstsein der Profession. In: Psy-choth.Soz. 13(2): S. 109-114

Themenheft „Systemische Forschung" der Familiendynamik Heft 1/2013
u.a. mit:

  • Ochs, M. (2013): Pluralität und Diversi(vi)tät systemischer Forschung. In: Familiendynamik 38 (1): S. 4-11.
  • Kriz, J. & W. Tschacher (2013): Systemtheorie als Strukturwissenschaft: Vermittlerin zwischen Praxis und Forschung. In: Familiendynamik 38 (1): S. 12-21.
  • Vogd, W. (2013): Polykontexturalität: Die Erforschung komplexer systemischer Zusammenhänge in Theorie und Praxis. In: Familiendynamik 38 (1): S. 32-41.
  • Weinhold, J., C. Hunger, A. Bornhäuser & J. Schweitzer (2013): Wirksamkeit von Systemaufstellungen: Ex-plorative Ergebnisse der Heidelberger RCT-Studie. In: Familiendynamik 38 (1): S. 42-51.
  • Grünwald, H., K. Stauffacher, A. Kiss, C. Ostafin-Hermann & J. Liechti (2013): Ergebnisqualität ambulanter systemischer Therapie bei Anorexie. Eine Praxisstudie zur Wirksamkeit der systemisch orientierten Therapie im ambulanten Setting. In: Familiendynamik 38 (1): S. 52-61.

abstracts unter: http://www.systemagazin.de/zeitschriften/Familiendynamik/2013/familiendynamik1_2013.php

Themenheft „Evidence in Couple and Family Therapy“  der Zeitschrift Family Process [= Heft 4/2013, 52(4)]
u.a. mit

  • von Sydow, K. et al. (2013). The Efficacy of Systemic Therapy for Childhood and Adolescent. Externalizing Disorders: A Systematic Review of 47 RCT. S.576-618.
  • Retzlaff, R. et al. (2013). The Efficacy of Systemic Therapy for Internalizing and Other Disorders of Child-hood and Adolescence: A Systematic Review of 38 Randomized Trials. S. 619-652

Abstracts unter: http://www.systemagazin.de/zeitschriften/family_process/2013/family_process_4_2013.php

Nach oben