Wahlpflichtseminare der Weiterbildung Systemische Präsenz, Neue Autorität und Elterncoaching

je 3 Tage

Programm >> Systemisches Elterncoaching >> Wahlseminare 2 Tage >> 2017ff >> Mit der Angst im Bunde ... und wenn Traumata ihre Wirkungen zeigen <img class="icon-headline" src="fileadmin/dateien/icons/Mond.png" alt="Übernachtung im Seminarhaus" title="Übernachtung im Seminarhaus" height="22" width="21">

Mit der Angst im Bunde ... und wenn Traumata ihre Wirkungen zeigen Übernachtung im Seminarhaus

Wenn „Ängste“ bei Kindern und in Familien bzw. Einrichtungen entstehen, beobachten wir anfänglich eine komplementäre Form der Eskalation: Die Lähmung und die eigene Angst der Erziehungsverantwortlichen sowie die kindlichen Ängste verstärken sich wechselseitig und chronifizieren nicht selten sogar. Bei Schulabstinenz und den damit verbundenen Ängsten können sich im weiteren Verlauf komplementäre und symmetrische Eskalation als Mischformen präsentieren.

Auch im Kontext von „Traumata“ erleben wir in der Praxis immer wieder eine Schwächung der elterlichen/professionellen Präsenz, aus Angst Retraumatisierungen beim Kind/Jugendlichen auszulösen. Im Seminar möchten wir die Entwicklung von Bündnissen mit sich selbst, mit dem Kind und mit anderen anregen, um aus dem beschriebenen Verhaltensmuster auszusteigen und in der beziehungsstiftenden Präsenz bleiben zu können.

Im Seminar werden wir uns mit dem Wissen zum Thema „Angst/Traumata“ in ihren verschiedenen Facetten beschäftigen, unsere Haltung dazu reflektieren, um die Methoden und die Haltung aus dem gewaltlosen Widerstand gezielt auf die beschriebene Praxis anzuwenden

Das Seminar wendet sich sowohl an die Fachkräfte aus dem Arbeitsfeld Schule (Lehrer*innen, Schulsozialpädagog*innen, Schulleiter*innen) als auch an die Profis aus den Feldern Jugendhilfe, Beratung und Therapie, die mit der Schule kooperieren. Fallanfragen sind erwünscht und sollen im Seminar Berücksichtigung finden.

Mit der Angst im Bunde ... und wenn Traumata ihre Wirkungen zeigen Übernachtung im Seminarhaus

Seminar-Nr.: 24EC-04-03

Datum: 16.09.2024 - 18.09.2024

Leitung: Barbara Ollefs

Ort: Melle / Nahe Osnabrück

Gebühr: 372,00 €

Mit der Angst im Bunde ... und wenn Traumata ihre Wirkungen zeigen Übernachtung im Seminarhaus

Seminar-Nr.: 25EC-04-02

Datum: 05.05.2025 - 07.05.2025

Leitung: Barbara Ollefs

Ort: Springe/Nähe Hannover

Gebühr: 372,00 €

Nach oben

Programm >> Systemisches Elterncoaching >> Wahlseminare 2 Tage >> 2017ff >> Professionelle Präsenz und Führung <img src="https://if-weinheim.de/fileadmin/dateien/icons/Online.png" /></p>

Professionelle Präsenz und Führung Online.png

Professionell Tätige in psychosozialen Kontexten wie auch Menschen in Leitungs- und Führungsverantwortung sind für die Gestaltung von Begegnungen mit Klient*innen, Kund*innen oder Mitarbeiter*innen in besonderer Weise verantwortlich. Angemessenes, beziehungsengagiertes Handeln verlangt achtsame und verfügbare Navigationshilfen insbesondere in Stress- oder Konfliktsituationen.

Seminarinhalte:

Zum Konstrukt „Professionelle Präsenz“

  • Qualitäten professioneller Präsenz in der Beziehung zu Klient*innen, Kund*innen oder Mitarbeiter*innen
  • Bedingungen eingeschränkter oder geschwächter Präsenz – Bedeutung von achtsamer Selbstfürsorge und Mitgefühl
  • Einflüsse und Auswirkungen von innerer Haltung, Kontextbedingungen und situativen Kräften auf Präsenz und Konsequenzen für verantwortliches Handeln

Impulse für das praxis- und übungsorientierte Seminar kommen aus den Ideen zur Neuen Autorität von Haim Omer und aus der neurowissenschaftlichen Mitgefühlforschung.

Professionelle Präsenz und Führung Online.png

Seminar-Nr.: 25EC-04-01

Datum: 12.03.2025 - 14.03.2025

Leitung: Dennis Haase

Ort: Online-Seminar

Gebühr: 372,00 €

Nach oben

Programm >> Systemisches Elterncoaching >> Wahlseminare 2 Tage >> 2017ff >> Systemische Präsenz und Deeskalation<img class="icon-headline" src="fileadmin/dateien/icons/Mond.png" alt="Übernachtung im Seminarhaus" title="Übernachtung im Seminarhaus" height="22" width="21">

Systemische Präsenz und DeeskalationÜbernachtung im Seminarhaus

Ein erlebnis- und erfahrungsorientiertes Seminar zur Förderung der inneren und äußeren Präsenz. Wir beschäftigen uns im Seminar mit der Selbstwahrnehmung, der Selbstkontrolle und der Kontaktaufnahme in der Interaktion als Bestandteil der Deeskalation. Mit Methoden des Taiji-Chuan und der wertschätzenden Grenzsetzung arbeiten wir an Themen wie: innere und äußere Präsenz als auch Standhaftigkeit im Kontakt.

Zudem beschäftigen wir uns mit dem gewaltfreien Widerstand in eskalierenden Situationen und würdevollen, gewaltfreien Selbstschutz und Befreiungstechniken. Alle Methoden stehen im direkten Zusammenhang mit der Haltung der „Neuen Autorität“, sowohl körperlich wie mental.

Ein Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Körperarbeit und dem Transfer der Erfahrungen in Arbeit und Alltag. Das Einbringen eigener Fälle und Erfahrungen aus der Praxis ist erwünscht und können anhand der vermittelten Methoden und Haltungen besprochen und bearbeitet werden.
Systemische Präsenz und DeeskalationÜbernachtung im Seminarhaus

Seminar-Nr.: 25EC-04-03

Datum: 22.09.2025 - 24.09.2025

Leitung: Tom Bindemann

Ort: Hamminkeln/Nähe Wesel

Gebühr: 372,00 €

Nach oben

Für alle Wahlpflichtseminare wird die Übernachtung im Seminarhaus während des Seminars empfohlen, da abends in ­Triaden (3 Personen) das am Tag Erfahrene mit speziellen inhaltlichen ­Anregungen und ­Impulsen vertieft wird. Alle Teilnehmer*innen werden mit der Anmeldung zum ­Seminar von der Ge­schäfts­­stelle zur Übernachtung und Verpflegung im jeweiligen Seminarhaus angemeldet. Die ­Kosten sind in der Teilnahme­gebühr nicht enthalten. Bei Stornierung von Seminaren durch Teil­nehmer*innen müssen diese auch das Seminarhaus absagen.

Nach oben