Approbationsausbildung Systemische Psychotherapie

Das IF Weinheim ist vom Regierungspräsidium Stuttgart als staatliches Ausbildungsinstitut für Systemische Psychotherapie bei Erwachsenen anerkannt worden. Die Ausbildung schließt mit der Berufsbezeichnung „Psychologische Psychotherapeutin/Psychologischer Psychotherapeut“ ab.

Voraussetzung 

Teilnehmen können Psychologinnen (MSC – Schwerpunkt klinische Psychologie). In zweifelhaften Einzelfällen muss die Entscheidung über die Zulassung in Abstimmung mit dem Landesprüfungsamt getroffen werden.

Die Herausforderung

Mit der staatlichen Anerkennung haben wir ein wichtiges Ziel erreicht und gleichzeitig weitere große Aufgaben vor uns. Nach mehreren Anläufen hat nun der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) in seiner Sitzung vom 22.11.2018 den Nutzen und die medizinische Notwendigkeit der Systemischen Therapie für Erwachsene bestätigt. Damit hat er entschieden, dass Systemische Psychotherapie künftig als Versicherungsleistung von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden kann. Bevor Patientinnen und Patienten Systemische Therapie als Leistung der Krankenkassen in Anspruch nehmen können und wir eine Ausbildungsambulanz etablieren können, muss zunächst die Psychotherapie-Richtlinie angepasst werden und Einzelheiten zur praktischen Anwendung geregelt werden. Der Abschluss des Verfahrens soll laut Bundesgesundheitsministerium bis März 2019 erfolgen.

In der Approbationsausbildung müssen Ausbildungstherapien (600 Stunden) durchgeführt werden, die zurzeit noch nicht von den Krankenkassen bezahlt werden, daher beginnen wir die Ausbildung erst nach Vorliegen der angepassten Psychotherapie-Richtlinie Ende 2019. Um diese Hürde jetzt noch zu nehmen, bedarf es lösungsorientierter Kooperationen zwischen dem IF Weinheim, den einzelnen AusbildungsteilnehmerInnen, Krankenkassen, Kliniken und Lehrpraxen. Das Gleiche gilt für den Baustein praktische Tätigkeit, der ebenfalls in der Ausbildung zu realisieren ist: 600 Stunden praktische Tätigkeit in einer ambulanten oder teilstationären und 1200 Stunden in einer klinisch-stationären Einrichtung. Dafür haben wir Kooperationsverträge, andererseits muss auch das jeweils in enger Kooperation aller Beteiligter im Einzelfall entschieden und realisiert werden.

Bestandteile der Gesamtausbildung

Insgesamt müssen 4200 Stunden an Ausbildungseinheiten absolviert werden. 

Das verteilt sich auf:

  • Theoretische Ausbildung: 600 Stunden
  • Selbsterfahrung: 150 Stunden
  • Praktische Ausbildung unter Supervision: Durchführung von 600 Therapiestunden unter Supervision (davon 50 Stunden in Einzelsupervision und 100 Stunden als Gruppensupervision)
  • Praktische Tätigkeit: 1800 Stunden (ca. 18 Monate), davon mind. 1200 Stunden in einer stationären psychiatrischen Einrichtung und mind. 600 Stunden in „vom Sozialversicherungsträger anerkannten Einrichtungen der psychotherapeutischen oder psychosomatischen Versorgung, in der Praxis eines Arztes mit einer ärztlichen Weiterbildung in der Psychotherapie oder eines Psychologischen Psychotherapeuten
  • „Freie Spitze“: Jedes Institut kann entscheiden, wie die restlichen Stunden verteilt werden (Intervisionsgruppen, Vor- und Nachbereitung von Therapien, Falldokumentationen etc.)

Prüfung: Am Ende findet eine staatliche Prüfung statt, die in die Approbation mündet. Die Vorbereitung auf die Prüfung ist Bestandteil unseres Curriculums.

Das Approbationscurriculum „Psychologische Psychotherapeutin (PP)“ im IF Weinheim

Für diese Ausbildung bleibt das „Typisch Weinheim“ aller unserer Aus-, Fort- und Weiterbildungen erhalten: Kontinuierliche Verbindung von Theorie, Praxis und Selbstreflexion; Durchführung der Seminare im Mehr-Tage-Setting; erfahrungsorientierte Didaktik.

Der systemische Ansatz wird im Seminarablauf unserer traditionellen bisherigen Logik folgend vermittelt: 

  • Zugangswege zu Wirklichkeitskonstruktionen 
  • Therapeutischer Prozess 
  • Familienrekonstruktion 
  • Krisen und Krisenbewältigung 
  • Abschluss/Abschied 

In diese Abfolge sind integriert:

  • „Störungsperspektiven“: Diesbezügliche Kenntnisse anderer Schulen sowie das Konzept der „Störungsorientierten Systemtherapie“ mit systemischer Sicht und Behandlung verschiedener Störungsbilder
  • Rahmenbedingungen der Systemischen Psychotherapie als „Heilberuf“: medizinische, pharmakologische und juristische Aspekte

Supervision 

Die im Rahmen der praktischen Ausbildung durchzuführenden Supervisionen werden zum einen von den IF-Weinheim-DozentInnen durchgeführt und zum anderen ggf. von weiteren Systemischen SupervisorInnen, die die entsprechenden Voraussetzungen dafür erfüllen.

Seminarorte

Die Seminare werden im Raum Karlsruhe durchgeführt. Weitere Standorte für Theorie und Praxis sind in Planung. Die supervidierten Psychotherapien können zum einen in der sich im Aufbau befindlichen Ambulanz des Institutes und zum anderen in dafür anerkannten Lehrpraxen durchgeführt werden. Die konkrete Realisierung dieser „Ausbildungstherapien“ muss mit den Teilnehmerinnen jeweils organisiert und umgesetzt werden.

Start der Ausbildung

Nachdem nun der G-BA am 22.11.2018 die Anerkennung der Systemischen Psychotherapie als Richtlinienverfahren positiv entschieden hat, werden wir im Herbst 2019 mit einer ersten Ausbildungsgruppe starten. Den genauen Beginn werden wir in Kürze hier veröffentlichen.

Bewerbungsverfahren

Bitte senden Sie uns ausschließlich in elektronischer Form (PDF-Dokument) folgende Unterlagen zu:

  • Lebenslauf
  • Zeugnis M.Sc. Psychologie
  • evtl. Nachweise über einschlägige Erfahrungen in klinischen Einrichtungen

     

Bewerbungsgespräch

Nach Sichtung Ihrer Unterlagen und in Abhängigkeit des Ergebnisses schlagen wir Ihnen einen Termin für ein Bewerbungsgespräch vor. Dies kann sowohl face-to-face als auch z.B. per Skype durchgeführt werden und wird ca. 45 Min. dauern. 

Wir führen eine Warteliste. Allerdings wird der Zeitpunkt der Bewerbung nicht der alleinige Aufnahmegrund (nach Erfüllen aller Voraussetzungen) darstellen können.

 Kosten 

Gesamtausbildung (ohne Unterkunft, Verpflegung, Fahrtkosten): ca. € 22.000,-.

Einnahmen durch die bezahlten Psychotherapiestunden im Rahmen der praktischen Ausbildung: ca. € 18.000,- bis € 24.000,- („Refinanzierung“).

Ansprechpartnerinnen

Leitung: Martina Pestinger (E-Mail: martina.pestinger@if-weinheim.de)
Assistentin: Heidrun Lammers (E-Mail: heidrun.lammers@if-weinheim.de)

Informationstage

Wir bieten zur Approbationsausbildung zwei Informationstage an:

19AA-IT-01
10.05.2019   Weinheim   15:00-18:00 Uhr

19AA-IT-02
07.06.2019   Köln   15:00-18:00 Uhr

Bitte melden Sie sich zu den kostenfreien Informationstagen bei uns an. 

Gegebenenfalls werden weitere Termine für Informationstage auf unserer Homepage veröffentlicht.

Nach oben