Angebote außerhalb der Curricula

Die Angebote außerhalb der Curricula können als Einzelseminare von allen Interessenten gebucht werden. Sie gelten nicht als Bestandteil der Ausbildungen.

Seminarangebot 2019/2020

Die Übernachtung im Seminarhaus wird während des Seminars empfohlen, da abends in ­Triaden (3 Personen) das am Tag Erfahrene mit speziellen inhaltlichen ­Anregungen und ­Impulsen vertieft wird. Alle Teilnehmer*innen werden mit der Anmeldung zum ­Seminar von der Ge­schäfts­­stelle zur Übernachtung und Verpflegung im jeweiligen Seminarhaus angemeldet. Die ­Kosten sind in der Teilnahme­gebühr nicht enthalten. Bei Stornierung von Seminaren durch Teil­nehmer*innen ­müssen diese auch das Seminarhaus absagen.

Für dieses Seminar ist keine Übernachtung erforderlich. Die Tagesstruktur ist entsprechend angepasst, die Seminare enden jeweils um 18.30 Uhr, am Abreisetag meist früher (bitte Einla­dungsschreiben beachten). Alle Teilnehmer ­werden als Tagesgast und zur Verpflegung im jeweiligen Seminarhaus angemeldet. Die Kosten sind in der Teil­nahme­gebühr nicht enthalten. Bei Stornierung von Seminaren durch Teilnehmer ­müssen ­diese auch die ­Verpflegung im Seminarhaus absagen.

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 + 2020 >> Immer wieder ... Achtsamkeit Übernachtung im Seminarhaus

Immer wieder ... Achtsamkeit Übernachtung im Seminarhaus

Ein Übungswochenende zum Lernen, Vertiefen und Weitermachen

Seit einiger Zeit vermitteln wir die Verbindung von Achtsamkeitspraxis und Systemischer Beratung und Therapie in Seminaren und Workshops. Dabei sind kognitives Verstehen und Reflexion im Denken ein Teil - das Üben allein oder mit mehreren ein anderer.

Mit diesem Wochenende wollen wir allen, die eine unserer Veranstaltungen besucht haben oder sich bereits mit Achtsamkeitspraxis beschäftigt haben, wieder die Möglichkeit anbieten, gemeinsam weiter Erfahrungen mit der Praxis zu sammeln und auszutauschen. Dabei stellen wir auch weitere Übungen auf vertrauten Grundlagen vor und beginnen immer wieder neu.

Wie in den Seminaren spielt die Verbindung systemischer Haltung und Methodik mit denen von ACT (Acceptance and Commitment Therapy) und MBSR (mindfulness based stress reduction) eine zentrale Rolle. Auch die bewußte Beschäftigung mit Mitgefühl werden wir pflegen und Übungen aus der Compassion Focused Therapy einbeziehen.

Wir haben uns entschieden, das Seminar auf Spendenbasis anzubieten und es so mit einem Engagement für ein Projekt in Sierra Leone zu verbinden, das die Arbeit mit schwer traumarisierten Mädchen mit ACT aufbaut. Das wird vom ganzen Institut getragen, weil auch die Verwaltung damit ihren Anteil spendet. Nähere Informationen dazu geben wir auf Anfrage vorab oder beim Seminar.

Das Seminar beginnt am Freitag um 18 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen sowie einer Abendeinheit und endet am Sonntag um 16 Uhr.

Wir freuen uns auf ein WiederNeuSehen!

Immer wieder ... Achtsamkeit.

Seminar-Nr.: 20SL-04-00

Datum: 20.03.2020 - 22.03.2020

Leitung: Hagen Böser, Tom Pinkall

Ort: Grasellenbach im Odenwald

Gebühr: 0,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 + 2020 >> Mustererkennung - Musterunterbrechung Übernachtung im Seminarhaus

Mustererkennung - Musterunterbrechung Übernachtung im Seminarhaus

„Du machst Vorwürfe!“

Mustererkennung und daraus gezielt ableitbare Musterunterbrechungen gehören zu den effektivsten Instrumenten der Systemische Therapie, Beratung und Supervision. Mustererkennung sieht, was im Alltag verborgen bleibt und deshalb blind befolgt wird. Dann ermöglicht eine kreative Musterunterbrechung, was sonst als unmöglich gilt. Im systemischen Ansatz geht es dabei nicht um die sonst zur Genüge beschriebenen intrapsychischen und persönlichen Muster, sondern um jene sozial-interaktionelle Muster, die alle daran Beteiligten ebenso selbst erschaffen wie sie ihnen unreflektiert ausgeliefert sind.

Man kann dieses Instrument in jedem denkbaren professionellen Setting anwenden: Zum einen als Professioneller zur Diagnostik beratener oder supervidierter Systeme. Zum anderen zur Selbstreflexion, wenn „es“ irgendwie nicht gut läuft und man merkt, dass man sich selbst in etwas verfangen oder verstrickt hat.

Konzeptuell geht es um einen strukturell immer gleichen Vorgang: Um den Übergang von einer Beobachtung erster Ordnung zur Beobachtung zweiter Ordnung. Bei der Beobachtung erster Ordnung sehen sich die Interaktionspartner A und B gegenseitig. Bei der Beobachtung zweiter Ordnung sieht man das Muster, das sich zwischen A und B gebildet hat. In der Selbstreflexion auch dann, wenn man selbst A oder B ist. Die Beobachtung zweiter Ordnung sieht etwas, was die erster Ordnung gar nicht sehen kann. Und genau das eröffnet neue Optionen der Musterunterbrechung, macht so frei.

Im Seminar üben wir an verschiedenen Beispielen und Inhalten jeweils zwei Schritte: Erstens ein Muster zu erkennen und zweitens mit Kreativität dieses dann durch die Einführung neuer Handlungen oder durch die Unterlassungen alter zu unterbrechen.

Seminarinhalte:

  • Theorie der Mustererkennung und Musterunterbrechung
  • Demonstration an praktischen Beispielen
  • Anwendung auf eigene professionell betreute Systeme
  • Anwendung auf eigene Verstrickungen (Selbstreflexion)

Seminardidaktik

  • kleine Vorträge, Übungen, Demonstrationen, Reflexionen
Mustererkennung - Musterunterbrechung Du machst Vorw%C3%BCrfe!

Seminar-Nr.: 20SL-12-00

Datum: 12.10.2020 - 15.10.2020

Leitung: Hans Lieb

Ort: Karlsruhe

Gebühr: 490,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 + 2020 >> Hypnosystemische Sexualtherapie - im Konzentrat 3x3 Tage Übernachtung im Seminarhaus

Hypnosystemische Sexualtherapie - im Konzentrat 3x3 Tage Übernachtung im Seminarhaus

In diesen 3x3 Tagen soll Raum sein, eigene Haltungen und Werte in Hinblick auf Sexualität zu reflektieren sowie Kompetenzen Im Umgang mit dem Thema Sexualität in Beratung und Therapie mit Hilfe systemischer und hypnosystemischer Zugänge zu entwickeln.

Die Seminarstruktur kennzeichnet sich durch ein Wechselspiel von Input, praktischen Übungen und Reflexion. Verbale Methoden werden durch nonverbale Methoden (Körper und Gestaltung) erweitert.

Teilnahmevoraussetzungen

Möglichkeit, in professionellen Rollen mit Einzelnen oder Paaren über Sexualität zu sprechen
Systemisches Vorwissen nützlich, aber nicht Bedingung

Seminarinhalte:

1. Seminar: Let’s talk about sex – Let’s talk about me and you

  • Sexualtherapie im Wandel der Zeit: Zugänge, Fokusse und Trends
  • Psychosexuelle Entwicklung, „weibliche“ und „männliche“ Sexualität
  • Sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität
  • Vom Tun zum Sein – Von der Funktion zum Begehren
  • Mein sexuelles und erotisches Profil: Einladung zu einer Entdeckungsreise
  • Let’s talk about: Gespräche über Sexualität führen können
  • Körperlichkeit, Sinnlichkeit und Fantasie

2. Seminar: Tote Hose und ihre Geschwister

  • Diagnostik sexueller Funktionsstörungen: U.a. sexuelle Unlust, Vaginismus, Schmerzen, vorzeitiger Samenerguss, Erektionsstörung, Vermeidung
  • Sexualstörungen als Kompetenz: Wenn Störungen aus dem Nähkästchen plaudern könnten
  • Schwierigkeiten sexueller Befriedigung
  • Systemische Behandlungsansätze: Ansätze, sich selbst anders zu behandeln
  • Hypnosystemische Zugänge: Anteilearbeit oder zu wievielt liegen wir eigentlich im Bett?
  • Sex, der es Wert ist gewollt zu werden
  • Und sollte ich morgen sterben, wüsstest du wenigstens, mit wem du zusammengelebt hast – sexuelle Differenzierung
  • Verletzungen, Blockaden und Ängste

3. Seminar: Affäre? Betrug? Außenbeziehung?

  • Werte und Logiken im Spannungsfeld von Monogamie und Sexualität außerhalb der Partnerschaft
  • Motive für das Fremdgehen
  • Und dann? Vertrauensarbeit – Lohnt sich das denn?
  • Umgang mit Macht- und Ohnmachtsgefühle
  • Guter Sex und schlechter Sex – was ist das?
  • Schuld, Scham, Trauer – und was einem sonst noch begegnen kann
  • Erkunden eigener Haltungen und Reaktionen
3x3 Hypnosystemische Sexualtherapie

Seminar-Nr.: 19SL-10-00

Datum: 13.05.-15.05.2019
08.07.-10.07.2019
04.11.-06.11.2019

Leitung: Bettina Romana Grote, Sebastian Baumann

Ort: Grasellenbach im Odenwald

Gebühr: 990,00 €

Hypnosystemische Sexualtherapie - im Konzentrat 3x3 Tage

Seminar-Nr.: 20SL-03-00

Datum: 19.-21.03.2020
18.-20.06.2020
08.-10.10.2020

Leitung: Sebastian Baumann

Ort: Mannheim

Gebühr: 990,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 + 2020 >> Ein besonderes Seminar an einem besonderen Ort: Systemisches fresh up Übernachtung im Seminarhaus

Ein besonderes Seminar an einem besonderen Ort: Systemisches fresh up Übernachtung im Seminarhaus

Auf der traumhaft gelegenen Finca Predio Son Serra auf Mallorca gibt es Gelegenheit zur Reflexion persönlicher und/oder beruflichen Anliegen, zu resümieren und zur Entwicklung von Perspektiven. Mittels systemischer Methoden, wie der räumlichen Darstellung (u.a. Systemaufstellungen, Strukturaufstellungen, Teilearbeit) können neue Impulse entstehen.

Ansprechen möchten wir in diesem Seminar besonders TeilnehmerInnen, die sich schon einige Jahre im Berufsleben befinden und sich Zeit nehmen wollen, ihre berufliche und private Lebenssituation zu reflektieren:

  • Welche meiner Potenziale möchte ich noch mehr nutzen?
  • Wie sollen meine Wege weitergehen?
  • Was muss noch kommen?
  • Wovon möchte ich mich verabschieden?

Nach unseren bisherigen sehr guten Erfahrungen mit diesem Ort möchten wir das Seminar besonders jenen Menschen ans Herz legen, die es sich gönnen wollen, den Blick auf sich selbst zu lenken, abseits vom sonstigen Alltag. Es wird auch Zeit für Natur, Strand, Meer und Bewegung geben. Willkommen sind TeilnehmerInnen mit unterschiedlichen Vorerfahrungen zum systemischen Ansatz.

www.finca-son-serra.com
Für uns gelten € 85,- als Sonderpreis für Übernachtung und Verpflegung

Systemisches Fresh Up

Seminar-Nr.: 19SL-21-00

Datum: 21.10.2019 - 26.10.2019

Leitung: Stephan Theiling, Claudia Terrahe-Hecking

Ort: Mallorca

Gebühr: 660,00 €

Nach oben

Macht Führung Sinn keine Übernachtung erforderlich

Von der Zukunft her führen: Theory U

In diesem Seminar befassen wir uns, stark an Ihrer beruflichen Praxis orientiert, mit zentralen Aspekten und Interdependenzen von Führung, Macht und Sinn. Dabei erhalten Sie die Möglichkeit, über Übungen, kollegiale Fallberatung und ein persönliches Leadership-Journal handlungsorientiert an Ihren derzeitigen Führungsthemen zu arbeiten und über die Funktionen und Dynamiken von Führung in Ihrer Organisation nachzudenken.

Eine zentraler Bestandteil des Seminars ist der Ansatz der Theory U (www.presencing.com) nach Otto Scharmer. Die von ihm beschriebenen Kernprozesse werden erklärt, reflektiert und in Übungen erfahrbar gemacht. Zudem führen wir auch in ausgewählte Bereiche des Akzeptanz und Commitment Training ein, besonders die Arbeit mit Werten wird dabei eine Rolle spielen.

Inhalte des Seminars:

  • Einführung in den Ansatz der „Theory U“: Von der Zukunft her führen
  • Werte und Führung: eigene Werte reflektieren, wählen und bewusst danach handeln
  • Führungsaufgaben: Mitarbeitende orientieren, unterstützen, fordern, fördern, lassen …
  • Zentrale Elemente der „Theory U“ praktisch erleben und ausprobieren

Wir freuen uns, Sie in Berlin willkommen zu heißen.
Bitte sorgen Sie selbst für Ihre Unterkunft in Berlin.

Eine Kooperationsveranstaltung zwischen IF Weinheim und SIA Berlin.

Macht F%C3%BChrung Sinn - Von der Zukunft her f%C3%BChren: Theory U

Seminar-Nr.: 19SL-22-00

Datum: 14.11.2019 - 15.11.2019

Leitung: Tom Pinkall, Hinrich Mercker

Ort: Berlin

Gebühr: 480,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 + 2020 >> Achtsamkeit und Mitgefühl in Beratung, Therapie und Alltag. keine Übernachtung erforderlich

Achtsamkeit und Mitgefühl in Beratung, Therapie und Alltag. keine Übernachtung erforderlich

Die Beschäftigung mit einer Praxis der Achtsamkeit und des Mitgefühls haben vielen Menschen zu einem hilfreicheren Umgang mit stressigen Situationen, mit körperlichen und seelischen Schmerzen verholfen.

In den letzten Jahren entwickelten sich viele Konzepte, die alte Meditationsformen wie Vipassana und Zen-Meditation und Angebote des westlichen Gesundheitssystems miteinander in Dialog brachten. Im Bereich der Gesundheitsfürsorge und Behandlung sogenannter chronischer Erkrankungen ist dabei MBSR (mindfulness based stress reduction) zu nennen.

Im Rahmen der Psychotherapie stößt man rasch auf ACT (Acceptance and Commitment Therapy) und die Compassion Focused Therapy (CFT). All diese Ansätze beschäftigen sich im Kern mit menschlichem Leid und der Frage, was wir für uns und mit unseren KlientInnen tun können, um ihm immer wieder zu begegnen.

Die Seminartage führen in die Grundlagen und viele Übungen der Achtsamkeits- und Mitgefühlspraxis ein. Die Übungen, die oft auch einen körperlichen Bezug haben, verdeutlichen das breite Spektrum an Zugängen zu diesen Themen. Wir werden kontinuierlich im Blick haben, wie diese Übungen und Sichtweisen ihren Weg in Beratung und Therapie finden können. Oft werden dabei die Zusammenhänge vor allem mit Systemischer Beratung und Therapie deutlich. Das Seminar findet in einem schönen Seminarraum in Berlin statt, in dem genügend Matten, Decken usw. vorhanden sind.

Ich freue mich auf Sie und Euch!

Bitte beachten Sie: Eine Übernachtung in Berlin ist hier selbst zu organisieren.

Achtsamkeit und Mitgef%C3%BChl in Beratung, Therapie und Alltag.

Seminar-Nr.: 20SL-08-00

Datum: 25.06.2020 - 26.06.2020

Leitung: Tom Pinkall

Ort: Berlin

Gebühr: 210,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 + 2020 >> Schuld, Scham und Verzeihen Übernachtung im Seminarhaus

Schuld, Scham und Verzeihen Übernachtung im Seminarhaus

Die treuen Begleiter in Therapie und Beratung

Schuld und Scham tragen oft zu der Entstehung und Aufrechterhaltung dysfunktionaler Kommunikationsmuster sowie psychischer Erkrankungen bei. Welche Rolle spielt darin das Verzeihen bzw. das Loslassen?

Diese drei Grundthemen sozialen Seins werden intensiv erkundet und Methoden und Herangehensweisen für den Beratungs- bzw. Therapiealltag in Übungen erprobt:

  • Sind Schuldgefühle eigentlich Gefühle oder primär Gedankenkonstrukte? Welchen Nutzen haben sie und für wen? Gedachte versus reale Schuld
  • Und die reale Schuld – wie hält man die aus? Was tun? Wenn die Angst vor Trauer und Verzweiflung übermächtig ist ...
  • Scham – ein unerträgliches Gefühl. Vollkommen entblößt und dann?
  • Die Kraft der Scham – als Hüterin der Würde, der Grenzen und der eigenen Identität
  • Unterschiede bzw. Zusammenhänge von Schuld und Scham
  • Was bedeutet Verzeihen und wie mache ich das? Selbstliebe, Loslassen, Vergessen? Und was ist mit dem Schmerz?
Schuld, Scham und Verzeihen. Die treuen Begleiter in Therapie und Beratung Die treuen Begleiter in Therapie und Beratung.

Seminar-Nr.: 20SL-09-00

Datum: 03.07.2020 - 05.07.2020

Leitung: Bettina Romana Grote

Ort: Grasellenbach im Odenwald

Gebühr: 440,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 + 2020 >> "Tankstelle 3.0" Hilfreiche Methoden zum innehalten, Auftanken und Neuausrichten für das beraterische, therapeutische oder supervisorische Selbst.

"Tankstelle 3.0" Hilfreiche Methoden zum innehalten, Auftanken und Neuausrichten für das beraterische, therapeutische oder supervisorische Selbst.

Alle, die im „helfenden Metier“ unterwegs sind, kennen das Bedürfnis, inne zu halten, aufzutanken, das eigene Schaffen in angenehmer Atmosphäre geschützt zu reflektieren um zu neuen Inspirationen zu finden. Wie geht es mir mit meiner Arbeit und meiner beruflichen Identität? Wer möchte ich (mehr) werden? Was möchte ich (mehr) lassen? Wir werden mit Fokussierungshilfen zu folgenden Bereichen arbeiten:
  • Standortbestimmung/Methoden der Bilanzierung mit Körper und Geist: Wo stehe ich in meinem beruflichen Wirken? Wer bin ich in meinem Job, was kann gehen, was will ich einladen?
  • Arbeit mit dem „Inneren Team“: Aufstellen und Neujustieren der inneren Anteile und Aufträge - von welchem inneren Platz aus gestalte ich die besten Sitzungen?
  • Herzensangelegenheiten erkunden - das innere Feuer schüren: „You can´t start a fire without a spark.“
  • Innere Selbstsabotage erkennen und zu mehr Kraft- und Energieerlaubnis kommen
  • Entscheidungen treffen - Entscheidungen halten
Tankstelle 3.0 Hilfreiche Methoden zum innehalten, Auftanken und Neuausrichten f%C3%BCr das beraterische, therapeutische oder supervisorische Selbst. Die treuen Begleiter in Therapie und Beratung.

Seminar-Nr.: 20SL-10-00

Datum: 17.07.2020 - 19.07.2020

Leitung: Bettina Romana Grote, Daniel Konermann

Ort: Grasellenbach im Odenwald

Gebühr: 450,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 + 2020 >> In Krisen wachsen wir manchmal. Ein Seminar zur Begleitung herausfordernder Lebenssituationen in Beratung, Therapie und Supervision.

In Krisen wachsen wir manchmal. Ein Seminar zur Begleitung herausfordernder Lebenssituationen in Beratung, Therapie und Supervision.

Ein Seminar zur Begleitung herausfordernder Lebenssituationen

In Krisen wachsen wir - manchmal. Jede Krise ist eine Chance. Sagen wir so. In jedem Fall läßt es sich leichter darüber reden, wenn es uns gut geht. Oder wenn wir auf etwas Schwieriges zurückblicken. Resilienz wird als Schlagwort ziemlich oft verwendet - aber wie gehen wir in Beratung und im Leben mit den Themen um, die nicht so einfach verschwinden? Und bei denen Akzeptanz so schwer fällt.

Wir wollen uns vier Tage Zeit nehmen, um fachliche Weiterbildung mit Elementen der Familien(re)konstruktion und Achtsamkeitspraxis zu verbinden.

Wir beschäftigen uns mit genügend Zeit und an einem schönen Ort mit:

  • Lebensgeschichten, ihren Kraftquellen und Brüchen
  • Mitgefühl für sich selbst und anderen als Quelle der Selbstsorge
  • der Gestaltung von Übergängen und dem Umgang mit Schmerz
  • Zugängen zu Achtsamkeit und Akzeptanz gerade da, wo sie schwer zu finden ist

Familienangehörige, Partner*innen und Freund*innen sind ausdrücklich herzlich eingeladen. Manches wird ja erst verständlich(er) wenn die wichtigen Menschen zusammen sind.

Wir beginnen das Seminar um 18 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen und einer Abendeinheit. Wir enden am Sonntag um 15 Uhr.

Wir freuen uns sehr auf euch.

In Krisen wachsen wir - manchmal Ein Seminar zur Begleitung herausfordernder Lebenssituationen

Seminar-Nr.: 20SL-13-00

Datum: 15.10.2020 - 18.10.2020

Leitung: Tom Pinkall, Julia Strecker

Ort: Grasellenbach im Odenwald

Gebühr: 404,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 + 2020 >> ACT Follow On - Übungstage Übernachtung im Seminarhaus

ACT Follow On - Übungstage Übernachtung im Seminarhaus

Übungstage für alle, die je an 3x3 ACT teilgenommen haben

Wie in jedem Jahr wollen wir eine Möglichkeit anbieten ACT gemeinsam zu üben und zu vertiefen. Dabei wollen wir wieder ein Schwerpunktthema berücksichtigen und sind offen für Vorschläge und halten selbst auch Ausschau. Wir bringen Übungen ein, die uns selbst gerade begeistern und sind offen für eure Wünsche und das, was ihr aus der Praxis mitbringt. Achtsamkeitspraxis wird uns die ganze Zeit über leiten und begleiten.

Zum vierten Mal laden wir dafür nach Grasellenbach ein. Wir beginnen am Donnerstag Abend mit einem gemeinsamen Abendessen um 18 Uhr und dann folgt eine Abendeinheit von 19.30-21.00. Am nächsten Morgen geht es dann um 09.15 Uhr weiter, unser Abschied ist am Freitag um 16 Uhr.

Es ist von Anfang an eine Tradition mit diesem Angebot ein Projekt durch Spenden zu unterstützen. Auch bei diesem Mal soll das, was ihr für die Tage geben könnt, nach Nepal gehen. Es spielt keine Rolle wie hoch der Betrag ist, dort ist auch vergleichsweise wenig sehr viel.

Wir freuen uns auf euch!

ACT Follow On - %C3%9Cbungstage

Seminar-Nr.: 20SL-14-00

Datum: 03.12.2020 - 04.12.2020

Leitung: Tom Pinkall, Hagen Böser

Ort: Grasellenbach im Odenwald

Gebühr: 0,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 + 2020 >> ACT Focus: Akzeptanz als Fähigkeit und als Geschenk in Beratung und Alltag. keine Übernachtung erforderlich

ACT Focus: Akzeptanz als Fähigkeit und als Geschenk in Beratung und Alltag. keine Übernachtung erforderlich

„Was geschieht gerade? Und kannst du damit sein?“ Tara Brach

Eine wichtige Aussage achtsamkeitsorientierter Ansätze (wie z.B. ACT) ist es, sich von seinem Leid nicht ablenken zu lassen, das Leben zu führen, das einem wichtig ist. Über Akzeptanz zu sprechen ist relativ leicht. Mit dem, was schwer ist, zu leben ist es meist nicht.

Intuitiv und evolutionär zunächst einmal sinnvoll wenden wir uns meist von dem ab, was unangenehm und schmerzhaft erscheint. In diesem Ausweichen oder vielen Varianten von Schock- oder Stressreaktionen bleibt dann ein noch kleinerer Teil der Welt wahr-nehmbar, als das ohnehin schon der Fall ist. Handlungen geschehen oft nur noch reak-tiv, kurzfristig, ohne das zu berücksichtigen, was langfristig Sinn und Orientierung geben kann.

Bemerken, was gerade geschieht. Vorsichtige Hinwendungen zum Schmerz zu versu-chen, sich zu öffnen für das, was Angst macht und wie wir das mit Klient*innen kultivie-ren können in Beratung und Therapie: Eine Annäherung in Übungen, Worten und in Stille.

ACT Focus: Akzeptanz als F%C3%A4higkeit und als Geschenk

Seminar-Nr.: 20SL-15-00

Datum: 10.12.2020 - 11.12.2020

Leitung: Tom Pinkall

Ort: Berlin

Gebühr: 210,00 €

Nach oben


Weitere Seminarangebote: Seite 1 Seite 2