Angebote außerhalb der Curricula

Die Angebote außerhalb der Curricula können als Einzelseminare von allen Interessenten gebucht werden. Sie gelten nicht als Bestandteil der Ausbildungen.

Seminarangebot 2019

Die Übernachtung im Seminarhaus wird während des Seminars empfohlen, da abends in ­Triaden (3 Personen) das am Tag Erfahrene mit speziellen inhaltlichen ­Anregungen und ­Impulsen vertieft wird. Alle Teilnehmer werden mit der Anmeldung zum ­Seminar von der Ge­schäfts­­stelle zur Übernachtung und Verpflegung im jeweiligen Seminarhaus angemeldet. Die ­Kosten sind in der Teilnahme­gebühr nicht enthalten. Bei Stornierung von Seminaren durch Teil­nehmer ­müssen diese auch das Seminarhaus absagen.

Für dieses Seminar ist keine Übernachtung erforderlich. Die Tagesstruktur ist entsprechend angepasst, die Seminare enden jeweils um 18.30 Uhr, am Abreisetag meist früher (bitte Einla­dungsschreiben beachten). Alle Teilnehmer ­werden als Tagesgast und zur Verpflegung im jeweiligen Seminarhaus angemeldet. Die Kosten sind in der Teil­nahme­gebühr nicht enthalten. Bei Stornierung von Seminaren durch Teilnehmer ­müssen ­diese auch die ­Verpflegung im Seminarhaus absagen.

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 >> Jugendhilfe trifft Kinder- und Jugendpsychiatrie keine Übernachtung erforderlich

Jugendhilfe trifft Kinder- und Jugendpsychiatrie keine Übernachtung erforderlich

Fallwerkstatt mit Christoph Möller (Hannover)

Nicht selten sind Fachkräfte in Jugendhilfe und Schule mit Kindern und Jugendlichen beschäftigt, die zunehmend herausfordernde Verhaltensweisen zeigen und damit zuständige Einrichtungen vielfach an ihre strukturellen Grenzen bringen. Dabei haben einige dieser Kinder und Jugendlichen bereits Erfahrungen mit kinder- und jugendpsychiarischer Therapie und Behandlung.

In der systemisch-kinderpsychiatrischen Fallwerkstatt bietet der Chefarzt Christoph Möller (Hannover) interessierten Fachkräften die Möglichkeit an, auf Kinder und Jugendliche bezogene Fragestellungen konkret einzubringen und zu bearbeiten. Christoph Möller ist Chefarzt einer Kinder- und Jugendpsychiatrie und durch Supervision und Zusammenarbeit mit dem Kontext der Jugendhilfe und Schule vertraut.

Jugendhilfe trifft Kinder- und Jugendpsychiatrie - Fallwerkstatt mit Christoph M%C3%B6ller

Seminar-Nr.: 18SL-21-00

Datum: 08.11.2018

Leitung: Christoph Möller

Ort: Springe / Nahe Hannover

Gebühr: 130,00 €

Jugendhilfe trifft Kinder- und Jugendpsychiatrie - Fallwerkstatt mit Christoph M%C3%B6ller

Seminar-Nr.: 19SL-05-00

Datum: 27.03.2019

Leitung: Christoph Möller

Ort: Bergkirchen / Nahe Hannover

Gebühr: 130,00 €

Nach oben

ACT with Love keine Übernachtung erforderlich

Achtsamkeit, Mitgefühl und Akzeptanz in der Paartherapie

Zusammen ist man weniger allein, so hieß ein Romantitel und Film vor einiger Zeit. Wenn Paare in Beratung kommen, würden diese das wahrscheinlich in den seltensten Fällen unterschreiben.

Meistens geht es ja um Veränderung, die sich oft einer mehr als der andere wünscht. Und auch wenn systemische Konzepte der Neutralität oder Allparteilichkeit wichtige Richtlinien sein können, geschieht in der Triade zwischen Paaren und Therapeutin eine Menge, was uns fordert. Oft liegt es nahe, selbst Lösungsverantwortung zu übernehmen oder eine/n von beiden etwas besser als die andere verstehen zu können. Verzwickte Konstellationen und Fragestellungen gehören ebenso oft dazu, wenn Paare sich zusammen auf einen Beratungsprozess einlassen.

Wie eine Paartherapie verbunden mit der Praxis der Achtsamkeit, des Mitgefühls und der Akzeptanz neue Möglichkeiten und Wege eröffnen kann, sollen die beiden Seminartage erlebbar machen. Dazu gehen wir auf diese Aspekte als Praxis für BeraterInnen und in ihrer Vermittlung für Paare ebenso ein. Wir stellen viele Interventionen vor, erfahren sie in ihrer Wirkung miteinander und probieren aus, wie sich kurze Übungen in Paartherapie-Sitzungen einbringen lassen und häufig einen überraschenden Unterschied machen. Und auch wenn wir je zwei Tage allein mit jedem der drei Themen aus dem Untertitel verbringen könnten: es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Schwerpunkte sind:

  • Achtsamkeit, Mitgefühl und Akzeptanz als Praxis für BeraterInnen und TherapeutInnen
  • Übungen aus der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT)
  • Systemische Grundannahmen und ihre Implikationen wiederholen oder kennenlernen
  • Übungen aus der Compassion Focused Therapy (CFT)
ACT with love - Achtsamkeit und Mitgef%C3%BChl und Akzeptanz in der Paartherapie

Seminar-Nr.: 19SL-01-00

Datum: 04.03.2019 - 05.03.2019

Leitung: Tom Pinkall

Ort: Berlin

Gebühr: 220,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 >> Selber denken - Veränderung sein keine Übernachtung erforderlich

Selber denken - Veränderung sein keine Übernachtung erforderlich

Einführung in „Thinking Environment“, „ACT“ und „Theory U“

Was hat Denken mit Zuhören, Präsenz und Veränderung zu tun?
Und wie kann das gemeinsam gelingen?
Was verbindet Veränderung mit Akzeptanz?
Und wie lassen sich die Prozesse der Theorie U für Führung, Coaching, Organisationsentwicklung und die Begleitung und Initiation von Veränderung nutzen?

Wir stellen Ihnen und euch in drei Tagen drei verschiedene Ansätze vor:

  • Thinking Environment – kommt aus England (Nancy Kline) und ist bisher in Deutschland nur wenig bekannt: Marion ist die erste, die dieses Konzept in Gruppen und Firmen in Deutschland einführt und von den Auswirkungen dieser Haltung auch im eigenen Leben immer neu fasziniert ist.
  • Theory U – kommt aus Amerika (Otto Scharmer) und hat sich in den letzten 10 Jahren weltweit stark in der Arbeit mit Gruppen und Organisationen als auch in der Begleitung gesellschaftlicher Veränderungsprozesse etabliert: Hinrich war von Anfang an mit dabei und gestaltet Führungstrainings und Begegnungen an vielen Orten der Welt damit.
  • Akzeptanz- und Commitment-Therapie – kommt auch aus Amerika (Steven Hayes, Kelly Wilson, Kirk Strosahl), ist aber rasch von verschiedenen Personen und Gruppen aus der ganzen Welt geprägt worden: Tom sieht in ACT viele gute Möglichkeiten, systemisches Wissen und Achtsamkeit verbinden zu können und dabei immer neu Anfänger zu bleiben.

Wenn ihr an drei Tagen jeden Ansatz einführend kennenlernen und ausprobieren und dabei auch erleben wollt, wie sich diese unterschiedlichen Denkrichtungen bereichern und verbinden: kommt im März nach Berlin. Wir freuen uns auf euch.

Bitte sorgen Sie selbst für eine Unterkunft in Berlin.

Eine Kooperationsveranstaltung zwischen IF Weinheim und SIA Berlin.

Selber Denken - Ver%C3%A4nderung sein. Einf%C3%BChrung in: Thinking Enviroment, - ACT und Theory U

Seminar-Nr.: 19SL-02-00

Datum: 14.03.2019 - 16.03.2019

Leitung: Tom Pinkall, Hinrich Mercker, Marion Miketta

Ort: Berlin

Gebühr: 450,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 >> Kluge Moderationsmethoden mit systemischer Haltung keine Übernachtung erforderlich

Kluge Moderationsmethoden mit systemischer Haltung keine Übernachtung erforderlich

Systemische Moderation bedeutet für uns die Kombination kluger Visualisierungstechniken in Verbindung mit dem Geist der Lösungsorientierung. Wir begleiten Gruppen durch entsprechende Rahmungen und Methoden auf ihrem Weg in eine erwünschte Zukunft. Die Inhalte des Seminars können auf unterschiedliche Kontexte angewendet werden. Ob im Rahmen von Projekt- und Qualitätsmanagement, in Seminaren, Workshops oder auf Kongressen. Systemische Moderation ist die Verbindung von klassischen Methoden der Moderation gepaart mit einer systemischen Grundhaltung, die Vernetzung fördert und Interventionen setzt, die Unterschiede produziert, die Unterschiede im Erleben ermöglichen. Wie dies kraftvoll, fokussiert und mit Freude am Prozess gelingen kann, steht im Zentrum dieses Seminars.

Inhalte des Seminars:

  • Planung und Vorbereitung: dem Zufall einen guten Platz im Prozess geben
  • Gestaltung von Gruppenprozessen: kleine – mittlere – große Gruppen
  • kreative Methoden: z. B. Querdenken als Ressource, Storytelling – aus Erfahrung klug
  • Strategie und Visionsarbeit
  • Standortbestimmungen und Evaluationen
  • Beispiele, Anwendungen, Übungen
Kluge Moderationsmethoden mit systemischer Haltung.

Seminar-Nr.: 19SL-03-00

Datum: 19.03.2019 - 21.03.2019

Leitung: Christopher Klütmann, Martina Pestinger

Ort: Köln

Gebühr: 490,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 >> Vitamine für die Paartherapie Übernachtung im Seminarhaus

Vitamine für die Paartherapie Übernachtung im Seminarhaus

Auffrischungs- und Vertiefungsseminar für die Arbeit mit Paaren

Teilnahmevoraussetzung: Teilnahme am Kurs „Paartherapie 3x3 Tage“ oder Abschluss als Systemischer Berater oder Therapeut; Ausnahmen auf Anfrage.

Das paartherapeutische Setting gilt als besonders komplex, gleichzeitig nimmt die Nachfrage dafür immer mehr zu.

Dieses Seminar zur Auffrischung und Vertiefung bietet an:

  • Die Prozess-Steuerung anhand konkreter Beispiele unter die Lupe zu nehmen (wie entscheide ich mich in welchem Moment für welche Intervention?)
  • Micro-Momente der Paartherapie anhand von Video-Sequenzen zu analysieren
  • Auswege aus schwierigen Therapie-Situationen auszuloten
  • Erlebnisorientierte Interventionen kennenzulernen, die über das Sprechen hinausgehen
Vitamine f%C3%BCr die Paartherapie - Auffrischungs- und Vertiefungsseminar f%C3%BCr die Arbeit mit Paaren

Seminar-Nr.: 19SL-04-00

Datum: 20.03.2019 - 22.03.2019

Leitung: Sebastian Baumann, Cornelia Hennecke

Ort: Berlin Spandau

Gebühr: 390,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 >> „Aus der Mitte – In die Kraft“ Übernachtung im Seminarhaus

„Aus der Mitte – In die Kraft“ Übernachtung im Seminarhaus

Die eigene Präsenz entfalten – Entscheidungen treffen

An diesem Wochenende werden wesentliche Übungen aus der „Initiatischen Schwertarbeit“ gezeigt. Ziel ist es, neue Erfahrungen von Kraft, Bewusstheit und Anbindung an sich selbst zu machen. Wir nutzen dabei das Schwert im Sinne des japanischen katsujin-ken – d.h. das Schwert, das zum wahren Leben erweckt.

Es geht uns also in diesen zwei Tagen um eine innere Arbeit. Das Schwert ist dabei Spiegel und Ausdruck, wie wir mit uns und in der Welt da sind und wie wir in ihr handeln.

Folgende Aspekte werden erkundet:

  • Zentrierung und Erdung durch Körperübungen, die uns anbinden an unser Hara (= Quelle des Lebens)
  • Sich-führen-Lassen von den inneren Kräften – der inneren Stimme vertrauen und ihr folgen
  • Durchschneiden von Vorstellungen, Konzepten und Blockaden
  • Ins Lot Kommen – Sitzen in Stille
  • Bei sich und dem anderen sein können
  • Rangehen und weichen können
  • Schärfen der eigenen Wahrnehmungs- und Resonanzkräfte
  • Reflexion und Vertiefung des Erfahrenen durch Austausch in der Gruppe

Geübt wird die überwiegende Zeit in unterschiedlichen Paarkonstellationen. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden von meiner Seite Holzschwerter (Boken) gestellt. Bitte bequeme Kleidung und Socken mitbringen. TN-Zahl ist auf 16 Personen begrenzt.

Aus der Mitte - In die Kraft Die eigene Pr%C3%A4senz entfalten - Entscheidungen treffen

Seminar-Nr.: 19SL-06-00

Datum: 06.04.2019 - 07.04.2019

Leitung: Bettina Romana Grote

Ort: Grasellenbach im Odenwald

Gebühr: 240,00 €

Nach oben

From Me to We keine Übernachtung erforderlich

Übungen und Methoden für Coaching und Supervision mit Teams

  • Welche Übung könnte ich der Gruppe heute anbieten?
  • Wie könnten wir vom Reden ins Erleben kommen?
  • Oder die Sprachlosigkeit anerkennen und zugleich nicht einfach stehen lassen?
  • Wenn einige sich laut hörbar und andere hingegen sehr still beteiligen?
  • Wenn Perspektivwechsel schwer fallen und die eigene Meinung vieler vielleicht sehr hoch hängt?

Drei Tage lang wollen wir Methoden üben, die dabei helfen (können), Gruppenprozesse anzustoßen, zu reflektieren und sich selbst nicht nur als Inhalt, sondern auch als Kontext eines Geschehens zu begreifen. Den Blick vom Einzelnen zum Ganzen zu wenden und wieder zurück.

Flexibler zu werden in eigenen Sichtweisen, ohne sich dabei zu verlieren. Wir nutzen dabei die Methodenvielfalt systemischer Ansätze und der Acceptance und Commitment Therapie / Training (ACT). Viele verschiedene Modelle werden dabei erläutert, aber vor allem wollen wir ausprobieren, auffrischen und miteinander üben!

An jedem Tag können Anliegen aus Ihrer und eurer Arbeit mit Gruppen eingebracht werden.

Bitte sorgen Sie selbst für eine Unterkunft in Berlin.

Eine Kooperationsveranstaltung zwischen IF Weinheim und SIA Berlin.

From Me to We - %C3%9Cbungen f%C3%BCr Coaching, Supervision und Teamentwicklung

Seminar-Nr.: 19SL-07-00

Datum: 15.04.2019 - 17.04.2019

Leitung: Tom Pinkall

Ort: Berlin

Gebühr: 290,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 >> Verantwortlich führen - Vertrauen gewinnen keine Übernachtung erforderlich

Verantwortlich führen - Vertrauen gewinnen keine Übernachtung erforderlich

in Seminar zu Führung mit Pferden in der Natur

Präsenz schulen -– gegenwärtig sein – Führung bewusst übernehmen: mit diesen Worten lassen sich wichtige Inhalte des Seminars zusammenfassend beschreiben. Es richtet sich an alle, die Leitungsaufgaben übernehmen, sei es in Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen oder im Bildungsbereich. Auf Grundlage vieler bestärkender Erfahrungen bieten wir ein besonderes Setting mit Pferden in der Natur an:

Der Kontakt mit den Pferden schult die Aufmerksamkeit und Achtsamkeit für uns selbst, unsere Rolle(n) und die Art, wie wir führen, Verantwortung übernehmen und für uns selbst sorgen. Pferde spiegeln unsere Verhaltensweisen direkt und ohne Wertung wider. Wenn wir mit unserem Körper etwas anderes ausdrücken als mit unseren Worten oder Gedanken, löst das oft Irritationen bei anderen aus. Manchmal senden wir Doppelbotschaften und verlieren damit an Klarheit und an Kraft. Es ist interessant und oft klärend zu beobachten, wie sich durch die Veränderungen unserer Ausdrucksweise und Energie die Reaktion der Pferde ändert. In der Kommunikation mit den Pferden ist es möglich, unser Verhalten interessiert und offen wahrzunehmen, zu reflektieren und Neues auszuprobieren.

Fragen, die sich im Laufe der Zeit stellen können sind zum Beispiel:

Wie vermittle ich etwas, was ich erreichen möchte oder soll? Was genau ist in diesem Moment meine Motivation und meine Verantwortung? Wie gehe ich damit um, wenn nicht (gleich) passiert, was ich möchte?

Die Seminareinheiten gestalten sich im Wechsel zwischen Übungen, theoretischen Inputs, Austausch und Reflexion in einer kleinen Gruppe.

In der Verbindung von Systemischem Coaching, Achtsamkeitspraxis und der Arbeit mit den Pferden auf einem schönen Gelände in Stücken bei Potsdam und Berlin bietet das Seminar:

  • Schulung des Beobachtens und achtsamen Wahrnehmens
  • Im Kontakt mit den Pferden Resonanz auf die eigene Klarheit im Ausdruck erhalten
  • Aufgaben mit den Pferden wählen und eigene Muster im Umgang mit ihnen bemerken
  • Einführung in Modelle des Führens von Veränderungsprozessen und praktische Erprobung
  • Reflexion des eigenen Leitungsverhaltens und der damit verbundenen Werte
  • Aufgreifen und beleuchten konkreter Arbeitssituationen und Veränderungsmöglichkeiten
Verantwortlich f%C3%BChren - Vertrauen gewinnen. Ein Seminar mit Pferden in der Natur.

Seminar-Nr.: 19SL-08-00

Datum: 02.05.2019 - 05.05.2019

Leitung: Tom Pinkall, Eva Pinkall

Ort: Stücken

Gebühr: 450,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 >> Systemische Frischzellenkur - Den systemischen Handwerkskoffer öffnen Übernachtung im Seminarhaus

Systemische Frischzellenkur - Den systemischen Handwerkskoffer öffnen Übernachtung im Seminarhaus

Im alltäglichen Arbeiten entwickeln sich bewährte Arbeitsstrategien, an die wir uns zunehmend gewöhnen. Dadurch kann Vielfalt eingeschränkt werden und können Wege zu einem Teil unserer Ressourcen blockiert sein.

Ziel des Seminares ist es, mit Vielfalt zu experimentieren, Altes aus neuen Blickwinkeln zu betrachten und Neues auf seine Brauchbarkeit für den eigenen beruflichen Kontext zu überprüfen.

Es werden systemische Methoden aufgefrischt, vertiefend geübt, neue vorgestellt sowie ein Transfer auf die jeweiligen Arbeitskontexte angeregt. Das Methodenspektrum bezieht sich auf systemische Einzel-, Paar-, Gruppen- und familientherapeutische Settings:

  • Analoge Methoden
  • Black-Box-Methoden
  • Schutzengel-Modell
  • Tetralemma, Problemaufstellung,
  • Wirklichkeits-, Möglichkeits- und Zielräume (Raummodell)
  • Systemische Fragetechniken
  • Hypothesen-Fragen-Transfer
  • Reflecting Team in Variationen
  • Systemblume
  • Formen der Systembeschreibung
  • Auftragskarussell
  • MIT
  • Ressourcenfokussierung
  • Timeline-Arbeiten
  • Stopp-Interventionen
  • Anleitung zum Gesundheitsbild
  • Systemisches Problemverständnis
  • Ambivalenzwippe

Aus dieser Speisekarte wählen die TeilnehmerInnen ihr eigenes Menü. Zur Verfeinerung sind Fälle aus der eigenen Praxis erwünscht, jedoch nicht notwendig.

Dieser Kurs richtet sich an TeilnehmerInnen mit systemischer Vorerfahrung.

Systemische Frischzellenkur: Den systemischen Handwerkskoffer %C3%B6ffnen.

Seminar-Nr.: 19SL-09-00

Datum: 06.05.2019 - 08.05.2019

Leitung: Karin Nöcker, Claudia Terrahe-Hecking

Ort: Horrem / Nahe Kerpen

Gebühr: 390,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 >> Hypnosystemische Sexualtherapie - im Konzentrat 3x3 Tage Übernachtung im Seminarhaus

Hypnosystemische Sexualtherapie - im Konzentrat 3x3 Tage Übernachtung im Seminarhaus

In diesen 3x3 Tagen soll Raum sein, eigene Haltungen und Werte in Hinblick auf Sexualität zu reflektieren sowie Kompetenzen Im Umgang mit dem Thema Sexualität in Beratung und Therapie mit Hilfe systemischer und hypnosystemischer Zugänge zu entwickeln.

Die Seminarstruktur kennzeichnet sich durch ein Wechselspiel von Input, praktischen Übungen und Reflexion. Verbale Methoden werden durch nonverbale Methoden (Körper und Gestaltung) erweitert.

Teilnahmevoraussetzungen

Möglichkeit, in professionellen Rollen mit Einzelnen oder Paaren über Sexualität zu sprechen
Systemisches Vorwissen nützlich, aber nicht Bedingung

Seminarinhalte:

1. Seminar: Let’s talk about sex – Let’s talk about me and you

  • Sexualtherapie im Wandel der Zeit: Zugänge, Fokusse und Trends
  • Psychosexuelle Entwicklung, „weibliche“ und „männliche“ Sexualität
  • Sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität
  • Vom Tun zum Sein – Von der Funktion zum Begehren
  • Mein sexuelles und erotisches Profil: Einladung zu einer Entdeckungsreise
  • Let’s talk about: Gespräche über Sexualität führen können
  • Körperlichkeit, Sinnlichkeit und Fantasie

2. Seminar: Tote Hose und ihre Geschwister

  • Diagnostik sexueller Funktionsstörungen: U.a. sexuelle Unlust, Vaginismus, Schmerzen, vorzeitiger Samenerguss, Erektionsstörung, Vermeidung
  • Sexualstörungen als Kompetenz: Wenn Störungen aus dem Nähkästchen plaudern könnten
  • Schwierigkeiten sexueller Befriedigung
  • Systemische Behandlungsansätze: Ansätze, sich selbst anders zu behandeln
  • Hypnosystemische Zugänge: Anteilearbeit oder zu wievielt liegen wir eigentlich im Bett?
  • Sex, der es Wert ist gewollt zu werden
  • Und sollte ich morgen sterben, wüsstest du wenigstens, mit wem du zusammengelebt hast – sexuelle Differenzierung
  • Verletzungen, Blockaden und Ängste

3. Seminar: Affäre? Betrug? Außenbeziehung?

  • Werte und Logiken im Spannungsfeld von Monogamie und Sexualität außerhalb der Partnerschaft
  • Motive für das Fremdgehen
  • Und dann? Vertrauensarbeit – Lohnt sich das denn?
  • Umgang mit Macht- und Ohnmachtsgefühle
  • Guter Sex und schlechter Sex – was ist das?
  • Schuld, Scham, Trauer – und was einem sonst noch begegnen kann
  • Erkunden eigener Haltungen und Reaktionen
3x3 Systemische Sexualtherapie

Seminar-Nr.: 19SL-10-00

Datum: 13.05.-15.05.2019
08.07.-10.07.2019
04.11.-06.11.2019

Leitung: Bettina Romana Grote, Sebastian Baumann

Ort: Grasellenbach im Odenwald

Gebühr: 990,00 €

Nach oben

Programm >> Seminare >> Sonderseminare der Dozenten >> 2019 >> Supervisonstankstelle für Leitungskräfte - Tagesworkshops keine Übernachtung erforderlich

Supervisonstankstelle für Leitungskräfte - Tagesworkshops keine Übernachtung erforderlich

Das Angebot richtet sich an Leitungskräfte in Jugendhilfe, Schule und Gesundheitswesen

Leitungskräfte in Jugendhilfe, Schule und Gesundheitswesen sind nicht selten einer erheblichen Anforderung ausgesetzt. Sie müssen eine gute Balance zwischen Selbstführung und Teamführung gestalten, den Umgang mit vorhandenen und eigenen Ressourcen balancieren und häufig herausfordernde Rollenwechsel bewerkstelligen.

In geschützter Arbeitsatmosphäre im Seminarhaus soll die Möglichkeit bestehen, ausgewählte Fragestellungen unter die systemische Lupe zunehmen und in der Gruppe mit anderen Leitungskräften kreativ zu bearbeiten. Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt.

Supervisionstankstelle f%C3%BCr Leitungskr%C3%A4fte - Tagesworkshop

Seminar-Nr.: 19SL-11-01

Datum: 24.05.2019

Leitung: Dennis Haase

Ort: Springe / Nahe Hannover

Gebühr: 130,00 €

Supervisionstankstelle f%C3%BCr Leitungskr%C3%A4fte - Tagesworkshop

Seminar-Nr.: 19SL-11-02

Datum: 02.07.2019

Leitung: Dennis Haase

Ort: Melle / Nahe Osnabrück

Gebühr: 130,00 €

Supervisionstankstelle f%C3%BCr Leitungskr%C3%A4fte - Tagesworkshop

Seminar-Nr.: 19SL-11-03

Datum: 01.11.2019

Leitung: Dennis Haase

Ort: Springe / Nahe Hannover

Gebühr: 130,00 €

Nach oben


Weitere Seminarangebote:  Seite 1  Seite 2