Systemisches Elterncoaching

Die Seminare vermitteln auf der Basis der Ideen des Gewaltlosen Widerstandes Grundlagen, Haltungen und methodisches Wissen zur Stärkung der elterlichen und professionellen Präsenz.

Wir bieten jeweils dreitägige Einführungs- und/oder Vertiefungsseminare des Ausbildungsganges Systemisches Elterncoaching an, die einzeln oder zusammen gebucht werden können.

Inhalte

Grundlagenseminar: Autorität durch Beziehung. Elterliche/Professionelle Präsenz als systemisches Konzept

  • Haltung von Wertschätzung, Respekt und der „guten Absicht"
  • Bündnisrhetorik: Bedeutung von Körperhaltung und Sprache
  • Elterliche Präsenz
  • Besondere Aspekte des Coachings von Eltern und für Professionelle
  • Gesprächsinterventionen: Übersetzen von Werten, Reframing, Dilemmata. Unausgesprochenes und eigene Wahrnehmungen formulieren
  • Grundhaltungen des Gewaltlosen Widerstandes
  • Die daraus folgenden Interventionen (Ankündigung, Sit-In ...)
  • Eskalationsmuster und Deeskalationsstrategien
  • Nutzung sozialer Unterstützer und der damit verbundenen Öffentlichkeit
  • Beziehungs-, Versöhnungs- und Wiedergutmachungsgesten, Gesten der Wertschätzung, Überraschung und Liebe

Vertiefungsseminar: Neue Autorität

  • Vertiefung der Interventionen und Ideen des Systemischen Elterncoachings
  • Intensive Auseinandersetzung mit der Haltung des Coaches gegenüber den Ratsuchenden
  • Einsatz in verschiedenen Arbeitsfeldern mit Fokus auf die Arbeitskontexte der TeilnehmerInnen
  • Indikationen und Kontraindikationen
  • Prozessorientierung im Systemischen Elterncoaching
  • Analogien und Spiegelungen im Beratungsprozess
  • Praktisches Üben

Umfang

2 x 3 Tage

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

(Möglichkeit, weitere, für das Zertifikat Systemisches Elterncoaching relevante Seminare am IF Weinheim zu absolvieren).