Zielgruppe

Das Weiterbildungsangebot zum Systemischen Coach richtet sich an Menschen in Führungsverantwortung mit Leitungs-, Entwicklungs- und Steuerungsfunktionen in psychosozialen, pädagogischen, karitativen und gemeinnützigen Feldern und an Personen, die hauptberuflich als Coach in diesen Bereichen tätig sind oder werden wollen.

Unser Anliegen: Entwicklung von handlungswirksamen Leadership-Qualitäten, die den heutigen Anforderungen und besonderen Herausforderungen in modernen psychosozialen Dienstleistungsunternehmen entsprechen.

Die Weiterbildung gliedert sich in einen Grundlagen- und einen Aufbauteil. 
Der Grundlagenteil bietet Führungskräften einen Einstieg in systemisches Denken und Handeln.
Im Aufbauteil ist der Quereinstieg für Führungskräfte und Coaches auf der Grundlage einer vorangegangenen Weiterbildung in Systemischer Beratung, Therapie oder Supervision möglich.

Die Teilnahme am Grundlagen- und Aufbauteil schließt mit dem Zertifikat Systemische/r Coach / IF Weinheim ab.

Das Zertifikat entspricht den Rahmenrichtlinien der Systemischen Gesellschaft und erfüllt damit die Voraussetzungen für den Weiterbildungsnachweis Systemische/r Coach / SG. Für Quereinsteiger im Aufbauteil muss die vorangegangene systemische Weiterbildung auch durch einen Weiterbildungsnachweis Systemische Beratung oder Therapie der SG oder DGSF belegt sein.

Nach oben

Teilnahmevoraussetzungen

  • Ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium
  • Praktische Tätigkeit als Berater/in oder Führungskraft
  • Eine wertschätzende, empathische und humanistische Grundhaltung und das Interesse, andere Menschen in Problemlösungs- und Entwicklungsprozessen unterstützend begleiten zu wollen
  • Bereitschaft zu projektorientiertem Lernen in Intervisionsgruppen und die Möglichkeit zur praktischen Führung oder Prozesssteuerung
  • Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich ausschließlich für den Aufbauteil interessieren: Beleg für eine vorangegangene Weiterbildung Systemische Beratung, Therapie oder Supervision

Nach oben

Informationsgespräche

Allgemeine Informationsabende

Zu folgenden Terminen finden allgemeine Informationsabende statt, an denen Sie Auszüge aus dem Curriculum und unsere Lehrenden Coaches kennenlernen können:

14.05.18 – 19:00 bis 20:30 Uhr
02.07.18 – 18:00 bis 19:30 Uhr
24.09.18 – 18:30 bis 20:00 Uhr

Informationsveranstaltung Coaching Ausbildung

Seminar-Nr.: 18IA-23-00

Datum: 14.05.2018

Leitung: Cornelia Hennecke, Christopher Klütmann

Ort: Berlin

Gebühr: 0,00 €

Informationsveranstaltung Coaching Ausbildung

Seminar-Nr.: 18IA-24-00

Datum: 02.07.2018

Leitung: Cornelia Hennecke, Christopher Klütmann, Michael Bemmann

Ort: Berlin

Gebühr: 0,00 €

Informationsveranstaltung Coaching Ausbildung

Seminar-Nr.: 18IA-25-00

Datum: 24.09.2018

Leitung: Cornelia Hennecke, Michael Bemmann

Ort: Berlin

Gebühr: 0,00 €


Persönliches Informationsgespräch

Ihre Fragen und Teilnahmevoraussetzungen möchten wir gern mit Ihnen in einem persönlichen Informationsgespräch klären, das direkt oder telefonisch erfolgen kann.

Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung an:

Christopher Klütmann – christopher.kluetmann@if-weinheim.de
Cornelia Hennecke – cornelia.hennecke@if-weinheim.de
Michael Bemmann – info@ebene3.eu

Nach oben

Inhalte

Handlungswirksame Leadership-Qualitäten zu entwickeln, die den heutigen Anforderungen und besonderen Herausforderungen in modernen psychosozialen Dienstleistungsunternehmen entsprechen, heißt aus unserer Sicht:

  • Führungs- und Prozesssteuerungskompetenzen entwickeln für wirkungsvolles und werteorientiertes Handeln und Entscheiden in komplexen Organisationsstrukturen
  • Brücken bauen zwischen theoretischen Orientierungen und wirkungsvollen, agilen Strukturen, Designs und Interventionen
  • Raum schaffen, in dem Menschen ihre mindsets in die Begegnung mit anderen einbringen und sich auf eine gemeinsame Reise machen, um Ressourcen und Unterschiedlichkeit nutzbar zu machen
  • Umgang mit sich verändernden Anforderungen für Führungskräfte mit Themen wie z.B. New Work Konzepten (Agilität, Scrum, Design Thinking) und Fragen der Digitalisierung, Formen der Wissenskultur und Vernetzung

Der Fokus liegt somit auf einer wertschöpfenden zukunftsgerichteten Entwicklung und der Begegnung von Menschen auf Augenhöhe, orientiert an Konzepten reflexiver, kontextsensibler Beratung. Dafür ist die Entwicklung von Haltungen wie Interesse und Neugier, ‚respektvoller Respektlosigkeit’ sowie das verfügbare Wissen um Möglichkeiten und Grenzen von Neutralität und Allparteilichkeit sowie um kognitive und emotionale Qualitäten und Herausforderungen menschlichen Seins unverzichtbar.

Die Weiterbildung Kompetenzorientiertes Systemisches Coaching gliedert sich in einen Grundlagen- und einen Aufbauteil.

Nach oben

Grundlagenteil: Personal Coaching - Coaching als personenorientierter Ansatz

Modul 1 – Einführung und Anwendungsfelder

3 Tage

  • Coaching als professionelles Handeln im Kontext von psychosozialen Organisationen
  • Coaching als Zugang zu Führung- vs. Beratungsleistung
  • Rahmenbedingungen von Coaching in modernen Arbeitswelten, Besonderheiten in Arbeitswelten psychosozialer Dienstleistungen
  • Beratungs- und Führungskompetenzen (weiter)entwickeln: Aspekte zu Haltung – Wissen – Können
  • Coaching als Format – Coaching als Führungskompetenz

Nach oben

Modul 2 – Coaching ‚systemisch’

3 Tage

  • Einführung in Konstruktivismus und Systemtheorien: ‚systemischer’ Führen und Beraten
  • Coaching als Prozess der Konstruktion – De-Konstruktion und Re-Konstruktion von Wirklichkeitsbeschreibungen
  • Problemorientiertes vs. lösungsorientiertes Arbeiten
  • Zirkularität statt Linearität – Selbstorganisationsprozesse und Bedeutung von Rahmensteuerung in Führungs-/Coachingprozessen

Nach oben

Modul 3 – Auftragsklärung: Weshalb? – Wozu? – Mit wem? .... Wohin?

3 Tage

  • Dimensionen der Auftragsklärung – Contracting – Dreieckskontrakte
  • Instrumente der Kontext- und Auftragsklärung
  • Systemische Haltungen und Rollenklarheit im Rahmen der Auftragsklärung
  • Utilisation und Arbeit mit Zielen

Nach oben

Modul 4 – Entwicklung der Führungspersönlichkeit

4 Tage

  • Professionelle Präsenz, Kompetenz und eigenes Rollenverständnis   
  • Leadership-Qualitäten und werteorientierte Führung
  • Biografische und berufsbiografische Einflüsse erkennen, navigieren und nutzen
  • Persönlichkeitsentwicklung als lebenslanges Lernen

Nach oben

Modul 5 – Prozessteuerung im personenorientierten Kontext

3 Tage

  • Führungs- und Steuerungskompetenzen im Einzelsetting psychosozialer Organisationen
  • Führungsverantwortung und Verantwortungsdialog
  • Erfolgsfaktoren ‚guter Führung’
  • Systemische Arbeit mit unterschiedlichen Führungsmodellen
  • Bestandsaufnahme und Erweiterung der vorhandenen Führungsinstrumente/-tools

Nach oben

Lehrcoaching

2 Tage

  • Praktische Fallbearbeitung unter supervisorischer Begleitung

Nach oben

Aufbauteil: Business Coaching - Coaching als Element von Team- und Kulturentwicklung in Organisationen

Modul 1 – Coaching Prozesse in Organisationen und Teams gestalten

3 Tage

  • Coaching als Instrument der Team- und Organisationsentwicklung
  • Vom Problem zum Coachingauftrag
  • Gruppendynamische Phasen und Prozesse    
  • Umgang mit komplexen Systemen und herausfordernden Situationen

Nach oben

Modul 2 – Prozesssteuerung im team- und gruppenorientierten Kontext

3 Tage

  • Der Coach als Krisen-, Übergangs-, Konflikt- und Veränderungsbegleiter
  • Die Rolle von Führung in Organisationen
  • Umgang mit Steuerungskomplexität
  • Transformationales, Transaktionales und Systemisches Führen
  • Bestandsaufnahme und Erweiterung der vorhandenen Führungsinstrumente/-tools

Nach oben

Modul 3 – Entwicklung der Coachpersönlichkeit

4 Tage

  • Rolle, Selbstverständnis und Berufsbild „Systemischer Coach“
  • Selbstwirksamkeit, Selbstführung und Achtsamkeit  
  • Berufliche Ressourcenerkundung
  • Selbstwertkonzept und persönliches Kompetenzprofil
  • Achtsamkeit als Haltung und Kompetenz

Nach oben

Modul 4 – ‚Systemischer’ Handeln – eine Frage der Kultur

4 Tage

  • Der Einfluss von Kultur in Organisationen
  • Dynamiken und Interventionen in komplexen Systemen
  • Umgang mit unausgesprochenen und unsichtbaren Wirkkräften
  • Umgang mit Wertekonflikten
  • Resonanz anregen und nutzen für Krisen, Innovationen und Veränderungen

Nach oben

Modul 5 – Abschluss – Abschied – Ausblick

3 Tage

  • Entwicklungsprozesse wirksam reflektieren und abschließen durch formative und summative Evaluation
  • Auswertung der Praxisprojekte/Praxisberichte und Transfer in die Coaching Arbeit
  • Rückschau auf Bewährtes, Neues anregen, Abschlüsse würdig gestalten
  • Reflexion der eigenen und der kollektiven Entwicklung und Abschied aus dem Weiterbildungskontext

Nach oben

Lehrcoaching

4 Tage

  • Fallbearbeitung und Durchführung von Praxisworkshops unter supervisorischer Begleitung

Nach oben

Kosten

Bei einem Tagessatz von 250,- € entstehen folgende Kosten:

Grundlagenteil (18 Tage): 4.500,- €
Aufbauteil (21 Tage): 5.250,- €

Darin enthalten sind alle Seminargebühren sowie Aufnahme- und Zertifikatskosten.
Nicht enthalten sind Kosten im Seminarhaus.

Nach oben

Termine

Grundlagenteil

Modul 124.10.-26.10.2018Bemmann / Hennecke
Modul 2 30.01.-01.02.2019 Bemmann / Hennecke
Modul 310.04.-12.04.2019 Bemmann / Klütmann
Modul 418.06.-21.06.2019Bemmann / Hennecke
Lehrcoaching04.09.-05.09.2019Bemmann / Hennecke
Modul 527.11.-29.11.2019Bemmann / Hennecke

 

Aufbauteil

Modul 117.02.-19.02.2020Bemmann / Klütmann (Hennecke)
Modul 228.04.-30.04.2020Bemmann / Klütmann (Hennecke)
Modul 323.06.-26.06.2020Bemmann / Klütmann (Hennecke)
Modul 401.09.-04.09.2020Bemmann / Klütmann (Hennecke)
Lehrcoaching 24.11.-27.11.2020Bemmann / Klütmann (Hennecke)
Modul 519.01.-21.01.2021Bemmann / Klütmann (Hennecke)


Zum Anmeldeverfahren

Nach oben